Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die Anleger an den asiatischen Börsen haben sich zu Wochenbeginn zurückgehalten.

26.10.2020 - 08:48:28

Aktien Asien: Verluste vor allem in China - Corona-Sorgen dominieren. Die wichtigsten Aktienindizes der Region schlossen am Montag tiefer, wobei sich in Tokio die Verluste in Grenzen hielten.

verlor 0,58 Prozent. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ruhte der Handel wegen eines Feiertags. Derweil begannen hinter verschlossenen Türen in Peking viertägige Beratungen der kommunistischen Führung über den neuen wirtschaftlichen Fünf-Jahres-Plan. Vor dem Hintergrund des Handelsstreits mit den USA und der globalen Wirtschaftskrise durch die Corona-Pandemie strebt die zweitgrößte Volkswirtschaft eine größere Selbstständigkeit vom Rest der Welt an.

Der japanische Nikkei 225 bewegte sich mit minus 0,09 Punkte auf 23 494,34 Punkte kaum vom Fleck. Hier verzeichneten Aktien von Nicht-Basiskonsumgütern deutliche Gewinne, während Papiere von Kommunikationsdienstleistern stark unter Druck waren. Der breiter gefasste Topix gab um 0,39 Prozent nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Aufwärts - Anleger wollen Gewinne nicht verpassen. Vor allem in Tokio und in Seoul setzten die Börsenbarometer die November-Rally fort. "Je mehr die Kurse steigen, desto mehr sind Investoren gezwungen zu reagieren", schrieb Stratege Stephen Innes vom Broker Axi. Andernfalls drohten sie vor dem näher rückenden Jahresende die Gewinne zu verpassen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Überwiegend aufwärts ist es am Donnerstag mit den Aktienkursen in Fernost gegangen. (Boerse, 26.11.2020 - 08:46) weiterlesen...

Aktien Asien: Tokio legt weiter zu - Chinas Aktien schwächeln. Während es in Festlandchina nach unten ging, stieg der japanische Leitindex Nikkei 225 auf einen weiteren Höchststand seit fast 30 Jahren. Der südkoreanische Kospi als Leitindex der Börse in Seoul markierte zunächst ein weiteres Rekordhoch, drehte anschließend jedoch in die Verlustzone. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Ohne klare Tendenz haben sich am Mittwoch die fernöstlichen Börsen gezeigt. (Boerse, 25.11.2020 - 08:33) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Asien: Börsen in Japan und Seoul zeigen Stärke. Er ist Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank rpt. (Im zweiten Absatz, vierter Satz wird die Bezeichnung des Experten Ulrich Stephan präzisiert. (Boerse, 24.11.2020 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Japanische Börse zeigt Stärke. In Japan, wo die Börsen am Vortag wegen eines Feiertages geschlossen waren, ging es mit den Kursen stark aufwärts. Der Leitindex Nikkei 225 stieg auf den höchsten Stand seit fast 30 Jahren. Ein Beobachter sprach von einer Kurs-Rally zum Jahresende. Fundamental würden die Aktienkurse von sich verbessernden Wirtschaftsdaten angetrieben. Der Index stieg um 2,5 Prozent auf 26 165,59 Punkte. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Keine einheitliche Tendenz hat sich am Dienstag an den fernöstlichen Aktienmärkten durchgesetzt. (Boerse, 24.11.2020 - 08:30) weiterlesen...

Aktien Asien: Impfstoffhoffnung liefert weiter Rückenwind. An den Börsen Chinas, Südkoreas und Taiwans legten die Kurse am Montag teils kräftig zu. In Japan wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die anhaltende Aussicht auf einen möglicherweise kurz bevorstehenden, breiten Einsatz eines Impfstoffs gegen die Lungenkrankheit Covid-19 hat zum Wochenbeginn die Stimmung der Anleger in Asien weiter gestützt. (Boerse, 23.11.2020 - 08:41) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Konsolidierung hält an. Erneut waren die Kursveränderungen an den meisten Märkten überschaubar. Damit setzte sich die Konsolidierung der Vortage fort. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben vor dem Wochenende an die uneinheitliche Entwicklung vom Donnerstag angeknüpft. (Boerse, 20.11.2020 - 08:53) weiterlesen...