Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die angekündigte Fortsetzung der Handelsgespräche zwischen den USA und China hat am Donnerstag den meisten Börsen in Asien Auftrieb gegeben.

05.09.2019 - 08:51:24

Aktien Asien: Satt im Plus - Aussicht auf weitere Handelsgespräche gibt Auftrieb. Zudem hofften Anleger darauf, dass die chinesische Regierung etwas zur Stützung der heimischen Wirtschaft unternehmen werde, hieß es von Marktexperten. So sprach sich der Staatsrat zur Wochenmitte für den "zeitnahen" Einsatz mehrerer Instrumente zur Konjunkturstützung aus.

mit den 300 wichtigsten Aktien vom chinesischen Festland legte in seiner letzten Handelsstunde um 1,1 Prozent auf 3928,52 Zähler zu. Der Hang-Seng-Index , der am Vortag um fast 4 Prozent gestiegen war und den größten Tagesgewinn seit 2011 eingefahren hatte, sank dagegen um 0,9 Prozent auf 26 290,99 Punkte. Obwohl Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam am Mittwoch endlich den umstrittenen Entwurf eines Auslieferungsgesetzes nach China zurückgezogen und damit eine Hauptforderung der Demonstranten erfüllt hatte, wurden die Proteste in der Sonderverwaltungszone fortgesetzt.

In Japan schloss der Leitindex Nikkei 225 mit kräftigen Gewinnen von 2,1 Prozent auf 21 085,94 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Fester dank Zuversicht im Zollstreit - China-Börsen im Minus. Lediglich die Börsen auf dem chinesischen Festland verzeichneten negative Vorzeichen. Dort belastete die schwächelnde einheimische Konjunktur. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die meisten wichtigen asiatischen Aktienmärkte haben dank weiterer positiver Signale im US-chineischen Handelskonflikt am Freitag Gewinne verbucht. (Boerse, 15.11.2019 - 08:58) weiterlesen...

Aktien Asien: Verluste dominieren nach enttäuschenden Daten. Schwache chinesische Konjunkturdaten belasteten ebenso wie einige enttäuschende Unternehmenszahlen. Dazu kamen die anhaltenden Unruhen in Hongkong. Auch die Unsicherheit über ein baldiges Teilabkommen im Handelsstreit zwischen den USA und China belastete. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag mehrheitlich nachgegeben. (Boerse, 14.11.2019 - 08:45) weiterlesen...

Aktien Asien: Unsicherheit über Teileinigung im Handelsstreit belastet. Damit setzte sich der wechselhafte Verlauf seit Wochenbeginn fort. Für Impulse sorgten einmal mehr Meldungen zum Handelsstreit. US-Präsident Donald Trump hatte sich zwar optimistisch zu den Verhandlungen mit Peking geäußert. Ein Teilabkommen knüpfte er aber an die Bedingung, dass dieses gut für die USA sei. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 13.11.2019 - 08:58) weiterlesen...

Aktien Asien: Stabilisierung nach Verlusten zu Wochenbeginn. Damit stabilisierten sich die Kurse, nachdem sie am Vortag wegen der eskalierten Demonstrationen in Hongkong verloren hatten. Marktteilnehmer warten nun auf weitere Nachrichten zu einer Handelsvereinbarung zwischen den USA und China. Eine wechselhafte Meldungslage hatte zuletzt Sorgen geweckt, die Verhandlungen könnten nicht so glatt verlaufen wie erhofft. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Dienstag mehrheitlich zugelegt. (Boerse, 12.11.2019 - 08:39) weiterlesen...

Aktien Asien: Unruhen in Hongkong sorgen für deutliche Verluste. Chaotische Szenen in Hongkong, nachdem am Montagmorgen erneut ein Demonstrant von einem Polizisten angeschossen war, hinterließen auch an der Börse ihre Spuren: Der Hang-Seng-Index sackte um 2,8 Prozent ab auf 26 880 Punkte. An mehreren Orten in der Stadt entluden sich Proteste in Gewalt, radikale Demonstranten blockierten Straßen, legten Feuer und warfen Pflastersteine. Die Polizei setzte Gummigeschosse und Tränengas ein. Spekuliert wird über einen drohenden Generalstreik. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Chinas Börsen erleben einen sehr schwachen Wochenstart. (Boerse, 11.11.2019 - 08:32) weiterlesen...