Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Der asiatisch-pazifische Freihandelspakt und starke Wirtschaftsdaten aus Japan und China haben am Montag den Börsen Asiens Rückenwind verliehen.

16.11.2020 - 08:58:26

Aktien Asien: Handelspakt und Konjunkturdaten treiben Nikkei auf Hoch seit 1991. Gestützt wurden sie zudem vom sehr positiven Handelsschluss der Wall Street am Freitag. Der japanische Nikkei 225 kletterte auf den höchsten Stand seit 1991. Er profitierte außerdem davon, dass die heimische Wirtschaft sich aus der Rezession befreien konnte.

schloss 2,05 Prozent höher bei 25 906,93 Punkten und erreichte den höchsten Stand seit 29 Jahren. In Hongkong stieg der Hang Seng zuletzt um 0,53 Prozent auf 26 294,56 Zähler. Der chinesische CSI 300 beendete den Handel 0,97 Prozent höher auf 4904,17 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien Asien: Börsen in Japan und Seoul zeigen Stärke. Er ist Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank rpt. (Im zweiten Absatz, vierter Satz wird die Bezeichnung des Experten Ulrich Stephan präzisiert. (Boerse, 24.11.2020 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Japanische Börse zeigt Stärke. In Japan, wo die Börsen am Vortag wegen eines Feiertages geschlossen waren, ging es mit den Kursen stark aufwärts. Der Leitindex Nikkei 225 stieg auf den höchsten Stand seit fast 30 Jahren. Ein Beobachter sprach von einer Kurs-Rally zum Jahresende. Fundamental würden die Aktienkurse von sich verbessernden Wirtschaftsdaten angetrieben. Der Index stieg um 2,5 Prozent auf 26 165,59 Punkte. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Keine einheitliche Tendenz hat sich am Dienstag an den fernöstlichen Aktienmärkten durchgesetzt. (Boerse, 24.11.2020 - 08:30) weiterlesen...

Aktien Asien: Impfstoffhoffnung liefert weiter Rückenwind. An den Börsen Chinas, Südkoreas und Taiwans legten die Kurse am Montag teils kräftig zu. In Japan wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die anhaltende Aussicht auf einen möglicherweise kurz bevorstehenden, breiten Einsatz eines Impfstoffs gegen die Lungenkrankheit Covid-19 hat zum Wochenbeginn die Stimmung der Anleger in Asien weiter gestützt. (Boerse, 23.11.2020 - 08:41) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Konsolidierung hält an. Erneut waren die Kursveränderungen an den meisten Märkten überschaubar. Damit setzte sich die Konsolidierung der Vortage fort. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben vor dem Wochenende an die uneinheitliche Entwicklung vom Donnerstag angeknüpft. (Boerse, 20.11.2020 - 08:53) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Infektionslage in vielen Ländern belastet. Die US-Börsen hatten am Mittwoch im späten Handel ins Minus gedreht, wobei die Futures aktuell aber auf eine Stabilisierung der Wall Street hindeuten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Donnerstag uneinheitlich entwickelt, wobei sich die Veränderungen insgesamt in Grenzen hielten. (Boerse, 19.11.2020 - 08:57) weiterlesen...

Aktien Asien: Japans Börse nach Rally und neuen Corona-Sorgen schwach. Die Börse in Hongkong legte indes weiter zu, während sich die wichtigsten Aktienmärkte auf dem chinesischen Festland uneinheitlich zeigten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Mittwoch in unterschiedliche Richtungen entwickelt: In Japan nahmen Anleger nach der jüngsten Rally und zunehmender Sorgen um steigende Corona-Neuinfektionen in Tokio Gewinne mit. (Boerse, 18.11.2020 - 08:58) weiterlesen...