CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Asiens Börsen taumeln weiter in den Abgrund.

12.09.2018 - 08:34:24

Aktien Asien: Anleger auf der Flucht - Bärenmarkt in China. In China setzte sich der Negativtrend zur Wochenmitte fort. Im Handelskrieg zwischen den USA und dem Reich der Mitte zeichnet sich keine Entspannung ab.

um 0,10 Prozent abwärts auf 26 395,30 Punkte.

Beide Indizes haben seit Ende Januar um mehr als 20 Prozent nachgegeben. Anleger sprechen daher von einem Bärenmarkt. "Das, was wir an Chinas Börsen sehen, ist mittlerweile deutlich mehr als ein leichter Dip nach unten. Das ist eine richtige Korrektur", sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners.

Auch in Japan gaben die Kurse am Mittwoch nach der zwischenzeitlichen Erholung der ersten beiden Wochentage wieder nach. Der Leitindex Nikkei schloss 0,27 Prozent tiefer auf 22 604,61 Punkten.

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, warnte eindringlich vor den Konsequenzen des weltweiten Handelskonfliktes für Entwicklungsländer. Der eskalierende Konflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten - den beiden größten Volkswirtschaften der Welt - könne einen Schock für die Volkswirtschaften bereits anfälliger Schwellenländer bedeuten, sagte sie der "Financial Times".

Die Iran-Sanktionen der USA, der an die Ostküste der Vereinigten Staaten heranrückende Hurrikan Florence sowie ein Rückgang der US-Ölreserven in den USA treiben derweil die Ölpreise weiter hoch.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Deutliche Gewinne - Experte glaubt an späte Handelsstreit-Lösung. Angesichts des seit Monaten schwelenden Konflikts preisten viele Vermögenswerte bereits die steigenden Spannungen ein, hieß es aus dem Markt. Er setze zudem darauf, dass es schon bald eine Verhandlungslösung geben werde, ergänzte ein New Yorker Vermögensverwalter. Denn ein weiteres Aufschaukeln des Streits schade beiden Ländern. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Für Asiens wichtigste Börsen ist es am Mittwoch weiter bergauf gegangen - ungeachtet der angekündigten US-Strafzölle auf weitere chinesische Importe und entsprechender Vergeltungsmaßnahmen Pekings. (Boerse, 19.09.2018 - 08:49) weiterlesen...

Aktien Asien: China-Märkte erholt trotz weiter eskalierenden Handelsstreits. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Dienstag dem eskalierenden Handelsstreit getrotzt. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump in seinem bisher größten Schlag die Hälfte aller chinesischen Warenimporte mit Sonderzöllen belegt. Den bisher verhängten Sonderabgaben auf Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar folgen ab dem 24. September weitere im Wert von weiteren 200 Milliarden Dollar. Gespannt warten Börsianer nun auf die Reaktion der Chinesen. Aktien Asien: China-Märkte erholt trotz weiter eskalierenden Handelsstreits (Boerse, 18.09.2018 - 08:32) weiterlesen...

Aktien Asien: China-Märkte schwach - Börse Tokio geschlossen. Die Tokioter Börse blieb am Montag wegen eines Feiertags geschlossen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte sind mit negativen Vorzeichen in die neue Woche gestartet. (Boerse, 17.09.2018 - 08:35) weiterlesen...

Aktien Asien: Erholung setzt sich fort - Nikkei 225 mit deutlichem Wochengewinn. Vor allem Aktien aus der Technologiebranche führten die Erholungsbewegung an. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - In Asien haben die meisten Börsen am Freitag weiter zugelegt und damit an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 14.09.2018 - 08:55) weiterlesen...

Aktien Asien: Deutliche Kursgewinne in Japan und Hongkong. Eine von den USA vorgeschlagene neue Gesprächsrunde mit China zur Entschärfung des eskalierten Handelskonflikts zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt trug zur aufgehellten Stimmung bei. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die jüngsten Verluste an den asiatischen Aktienmärkten waren den Anlegern offenbar zuviel: Am Donnerstag nahmen wieder die Optimisten das Zepter in die Hand. (Boerse, 13.09.2018 - 08:32) weiterlesen...