CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Asiens Aktienmärkte haben sich am Donnerstag von der negativen Stimmung der Wall Street anstecken lassen.

12.04.2018 - 09:37:25

Aktien Asien: Zurückhaltung nach Wall-Street-Verlusten. Allerdings hielten sich die Verluste in engen Grenzen. Belastend wirkten nach wie vor die politischen Drohgebärden im Syrien-Konflikt.

verlor im späten Handel 0,6 Prozent; der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland schloss 1,01 Prozent tiefer bei 3898,64 Punkten.

US-Präsident Donald Trump hatte mit Blick auf Russland über den Kurznachrichtendienst Twitter einen unmittelbar bevorstehenden Raketenangriff in Syrien angedroht. Inzwischen ruderte das Weiße Haus allerdings zurück. Ein Angriff sei lediglich "eine Option", hieß es.

Die ebenfalls immer wieder im Fokus stehende Geldpolitik der US-Notenbank gab kaum Impulse. Das jüngste Fed-Protokoll, das am Mittwochabend veröffentlicht wurde, veränderte nichts an den Zinserwartungen. Angesichts guter Wirtschaftsaussichten wird an den Finanzmärkten weiterhin von schrittweisen Leitzinsanhebungen ausgegangen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Sorgen um Ende des Smartphone-Booms ziehen Kurse runter. Der bedeutende taiwanische Chiphersteller TSMC hatte einen unerwartet schwachen Umsatzausblick gegeben, was Sorgen um die Geschäfte in der ganzen Smartphone-Branche auslöste. TSMC gehört zu den wichtigsten Zulieferern von Apple und anderen namhaften Herstellern. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Deutliche Kursverluste bei Technologie-Werten haben Asiens Börsen am Freitag in den Keller gezogen. (Boerse, 20.04.2018 - 08:19) weiterlesen...

Aktien Asien: Die Entspannung setzt sich fort. Sie erreichten das höchste Niveau seit einem Monat. Die Sorge vor einem Rückschlag der globalen Wirtschaft durch den brodelnden Handelskonflikt sei geschwunden, sagten Beobachter. Stattdessen kehre die Zuversicht für ein anhaltendes Wirtschaftswachstum zurück. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Börsen haben sich am Donnerstag durch die Bank freundlich gezeigt. (Boerse, 19.04.2018 - 07:25) weiterlesen...

Aktien Asien: Börsen folgen Wall Street aufwärts. So legten die Märkte in Japan, China, Hongkong und Südkorea zur Wochenmitte zu. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Börsen in Asien haben sich am Mittwoch erholt. (Boerse, 18.04.2018 - 08:38) weiterlesen...

Aktien Asien: Keine klare Richtung. Während die Börsen in Japan kaum verändert sind, stehen in China und Hongkong Verluste zu Buche. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Börsen tendieren am Dienstag uneinheitlich. (Boerse, 17.04.2018 - 08:27) weiterlesen...

Aktien Asien: Anleger in Hongkong fürchten straffere Geldpolitik. Während die Börsen in China und Hongkong tief im Minus notieren, legen die wichtigen Indizes in Japan sowie in den meisten anderen asiatischen Ländern zu. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Märkte in Asien geben am Montag ein gemischtes Bild ab. (Boerse, 16.04.2018 - 08:55) weiterlesen...