Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

(Tippfehler in der Überschrift behoben: Kursrutsch)

25.06.2020 - 07:37:24

WDH/DAX-FLASH: Stabilisierung nach Kursrutsch erwartet

rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 100 Punkte und damit leicht über dem Vortagsniveau. Am Mittwoch hatte der deutsche Leitindex wegen erneut aufgeflammter Corona-Sorgen sowie der Gefahr weiterer US-Zölle auf Waren aus Europa mehr als drei Prozent auf 12 093,94 Punkte nachgegeben.

Damit rückte die Marke von 12 000 Zählern wieder in den Fokus. Mit Blick auf den Gesamtmarkt bleibt spannend, ob der Dax diese Marke nun halten kann. Zuletzt hatte der Dax Anfang vergangener Woche darunter notiert. Bei den Einzelwerten stehen Bayer und Lufthansa im Blick. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer gab am Vorabend einen milliardenschweren Vergleich zu den rechtlichen Problemen in den USA bekannt.

Bayer ließ sich eine Einigung mit zahlreichen US-Klägern mehr als zehn Milliarden Euro kosten. Dabei geht es vor allem um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat. Durch den Kompromiss sollen Bayer zufolge etwa 75 Prozent der aktuellen Roundup-Verfahren abgeschlossen werden.

Bei der Lufthansa entscheiden die Anleger bei der außerordentlichen Hauptversammlung ab 12 Uhr darüber, ob sie den Staat als Anteilseigner einsteigen lassen wollen oder nicht. Damit fest verbunden ist das neun Milliarden Euro schwere Rettungspaket, das in den Wochen zuvor mühsam zwischen Frankfurt, Berlin und Brüssel ausgehandelt worden ist.

Platzt der Staatseinstieg ist auch das übrige Rettungspaket aus stiller Beteiligung und KfW-Kredit erst einmal hinfällig. Unmittelbar vor der Hauptversammlung signalisierte der Großaktionär Heinz Hermann Thiele, der sich zuvor lange gegen den Einstieg des Staates zu den Bedingungen stark gemacht hatte, doch noch Zustimmung zu dem Rettungspaket.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Zweites Halbjahr beginnt zwischen Hoffen und Bangen. Vielmehr wächst mit den zuletzt wieder anziehenden Kursen nach Einschätzung von Experten auch die Gefahr eines Rückschlags. FRANKFURT - Der aktuelle Kampf an den Börsen zwischen Konjunkturpessimisten und -optimisten dürfte auch in der neuen Woche noch nicht ausgestanden sein. (Boerse, 03.07.2020 - 15:32) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: 'Leichte Indizien für neue Stärkewelle' - Index-Radar. "Der Deutsche Aktienindex zeigt leichte Indizien für eine neue kurzfristige Stärkewelle", erklärte der technische Analyst Andreas Büchler am Freitag in seinem Morgenkommentar. FRANKFURT - Im zuletzt wieder starken Dax sehen die Marktbeobachter von Index-Radar zumindest die Gefahr eines kräftigen Rückschlags zunächst gebannt. (Boerse, 03.07.2020 - 10:50) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor US-Arbeitsmarktbericht mit Gewinnen erwartet. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,72 Prozent im Plus auf 12 349 Punkte. Damit könnte der deutsche Leitindex abermals einen Ausbruch über den Bereich um die 12 350 Punkte versuchen, an dem er in den vergangenen Tagen mehrfach abgeprallt war. Darüber würde dann um die 12 500 Zähler die nächste größere Hürde warten. Auf der Unterseite hatte zuletzt die runde Marke von 12 000 Punkten gestützt. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Donnerstag ein positiver Auftakt ab. (Boerse, 02.07.2020 - 07:18) weiterlesen...

Presse: Tausende Server haben Sicherheitslücken. Das berichten die Wochenzeitung "Die Zeit" sowie das Computermagazin "c'" in ihren aktuellen Ausgaben. "Angreifer haben ein leichtes Spiel und können neben Code auch Zugangs- und Nutzerdaten abgreifen", schreibt die "c't". HAMBURG/HANNOVER - Tausende Server in Deutschland sind so fehlerhaft eingerichtet, dass Angreifer darauf sensible Daten ausspionieren können. (Boerse, 01.07.2020 - 17:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax strebt weiter aufwärts. Der Broker IG taxierte den Dax am Mittwoch rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,25 Prozent im Plus auf 12 342 Punkte. Damit dürfte der deutsche Leitindex abermals den Bereich um die 12 350 Punkte testen, in dem ihm jüngst mehrfach die Kraft verlassen hatte. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben nach erneut überraschend guten Stimmungsdaten aus der chinesischen Industrie optimistisch. (Boerse, 01.07.2020 - 07:13) weiterlesen...

DAX-FLASH: Konjunkturoptimismus liefert dem Dax Rückenwind. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,59 Prozent im Plus auf 12 304 Punkte. Damit würde der deutschen Leitindex an seine Vortageserholung anknüpfen. FRANKFURT - An der Börse scheint der Konjunkturoptimismus nach überraschend guten Stimmungsdaten aus der chinesischen Industrie Oberhand zu gewinnen. (Boerse, 30.06.2020 - 07:18) weiterlesen...