S&P 500, US78378X1072

(Redigierfehler entfernt)

12.06.2018 - 14:46:25

WDH/Aktien New York Ausblick: Anleger feiern Trump-Kim-Gipfel nicht mit

rund eine Stunde vor Handelsbeginn kaum verändert auf 25 326 Punkte. Mit steigenden Kursen im Vorfeld war ein positives Gesprächsklima bereits vorweg genommen worden.

Der US-Präsident erhielt von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un das erneute Versprechen für eine atomare Abrüstung, jedoch ohne konkreten Fahrplan. Bei dem historischen Treffen in Singapur unterzeichneten beide Politiker eine eher vage Vereinbarung, die "baldmöglichst" Gespräche vorsieht, um die Ergebnisse "zügig" umzusetzen.

"Der Handschlag zwischen Donald Trump und Kim Jong Un mag medial reichlich Echo hervorrufen, an der Börse verhallt die Vereinbarung wirkungslos", erklärte Marktbeobachter Daniel Saurenz von Feingold Research. "Für Investoren sitzen die wichtigen Männer nicht am Atomknopf, sondern an der Druckerpresse:

Sie heißen Mario Draghi und Jerome Powell und haben die Macht über die Notenbankpolitik in Europa und den USA."

In den USA steht zur Wochenmitte eine Leitzinsentscheidung auf der Agenda. Von der Fed erwarten dabei fast alle Experten eine Zinserhöhung um 0,25 Prozentpunkte. Bei der EZB wird es derweil besonders spannend, sind sich die Experten doch uneins, ob es eine klare Ansage für die Zeit nach dem Wertpapierkaufprogramm ab Herbst geben wird.

Unter den Einzelwerten ging es für die Papiere von Weightwatchers nach einer Empfehlung von JPMorgan deutlich aufwärts. Nach jahrelangen Problemen habe das Management das Unternehmen stabilisiert und für deutliches Wachstum aufgestellt, schrieb Analystin Christina Brathwaite. Auch nach dem jüngsten Anstieg auf ein Rekordhoch sieht die Expertin noch viel Potenzial.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Handelssorgen und schwache Wirtschaftsdaten belasten. Allerdings litten die Aktienkurse in New York weniger unter dem Handelskonflikt als die europäischen Leitbörsen. Es sehe so aus, als ob die EU hier bei einer Eskalation mehr zu verlieren habe als die Amerikaner, konstatierte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets UK. NEW YORK - Weiter schwelende Sorgen wegen des weltweiten Handelskonflikts und schwache heimische Konjunkturdaten haben die Wall Street am Donnerstag erneut belastet. (Boerse, 21.06.2018 - 20:24) weiterlesen...

New York: Handelssorgen und schwache Wirtschaftsdaten belasten. Zusätzlich drückten schwache heimische Konjunkturdaten auf die Stimmung. NEW YORK - Die weiter schwelenden Sorgen wegen des weltweiten Handelskonflikts haben die Wall Street am Donnerstag erneut belastet. (Boerse, 21.06.2018 - 17:34) weiterlesen...

WDH/Aktien New York: Handelskrieg-Sorgen und schwache Wirtschaftsdaten belasten (Ausgefallener Buchstabe ergänzt) (Boerse, 21.06.2018 - 16:40) weiterlesen...

Aktien New York: Handelskrieg-Sorgen und schwache Wirtschaftsdaten belasten. Zusätzlich drückten schwache heimische Konjunkturdaten auf die Stimmung. So war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren weniger als erwartet gestiegen. NEW YORK - Die weiter schwelenden Sorgen wegen des weltweiten Handelskonfikts haben die Wall Street am Donnerstag erneut belastet. (Boerse, 21.06.2018 - 16:37) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow-Anleger halten sich weiter zurück. Der Handelsstreit zwischen den USA und China bleibt damit das beherrschende Thema an der Wall Street. Die Technologiewerte sind davon allerdings weniger stark betroffen, so dass die Nasdaq-Börsen am Mittwoch Rekordhöhen erklommen haben. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial eine gute dreiviertel Stunde vor Handelsstart 0,25 Prozent tiefer bei 24 595 Punkten. (Boerse, 21.06.2018 - 14:52) weiterlesen...

Aktien New York: Dow stabil - Nasdaq-Börsen erklimmen Rekordhöhen. Zwar gehörten multinationale Firmen wegen Sorgen um einen Handelskrieg weiter eher zu den Verlierern, Technologieaktien hingegen legten unverdrossen zu. Die Nasdaq-Börsen kletterten in neue Rekordhöhen. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. (Boerse, 20.06.2018 - 22:43) weiterlesen...