Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU / MOSKAU - Überwiegend freundlich sind am Mittwoch die wichtigsten Börsen Osteuropas aus dem Handel gegangen.

10.03.2021 - 18:41:26

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend höher - Kein US-Renditeanstieg. Lediglich an der Moskauer Börse gab es leichte Kursverluste.

mit einem Aufschlag von 0,51 Prozent auf 1070,86 Punkten. Unter den Einzelwerten gewannen die Titel des Energiekonzerns CEZ 1,2 Prozent und bauten damit ihr Vortagesplus aus. Die Aktien der Komercni Banka gaben hingegen um rund ein Prozent nach.

An der Börse in Budapest ging der ungarische Leitindex Bux mit einem Plus von 0,62 Prozent auf 43 579,39 Punkten aus dem Handel. Die Aktien der ungarischen OTP Bank schlossen um mehr als zwei Prozent fester. Kursverluste gab es hingegen bei den Aktien des Ölkonzerns MOL von 0,8 Prozent. Auch die Titel des Pharmakonzerns Gedeon Richter gaben um 0,6 Prozent nach.

In Warschau schloss der polnische Leitindex Wig-20 mit einem Gewinn von 0,47 Prozent auf 2003,55 Punkten. Der breiter gefasste Wig legte ebenso um 0,54 Prozent auf 59 291,68 Zähler zu. Im Wig-20 gaben die Papiere des Videospielherstellers CD Projekt um 5,7 Prozent nach. Dagegen verteuerten sich die Anteilsscheine des Mineralölkonzerns PKN Orlen um 3,6 Prozent. Außerhalb des Leitindex schossen die Papiere von Biomedlub um fast 37 Prozent nach oben.

An der Moskauer Börse ging es am Mittwoch leicht nach unten. Der RTS-Index schloss 0,15 Prozent schwächer mit 1479,57 Punkten.

@ dpa.de