Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BUX, XC0009655090

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU / MOSKAU - Nach einer schwachen Vorwoche haben die wichtigsten Börsen in Osteuropa am Montag überwiegend mit Zuwächsen geschlossen.

01.02.2021 - 18:34:28

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne nach schwacher Vorwoche. Auch an den internationalen Leitbörsen gab es Aufschläge.

in Prag rückte um 1,05 Prozent auf 1028,07 Punkte vor. Zulegen konnten Bankenaktien: Erste Group verbuchten ein Kursplus von 1,2 Prozent, Moneta Money Bank verteuerten sich um 1,8 Prozent und Komercni Banka schlossen mit plus 0,6 Prozent.

An der Budapester Börse schloss der ungarische Leitindex Bux mit einem Zuwachs von 0,43 Prozent bei 43 703,87 Punkten. Unter den Schwergewichten gewannen die Papiere der OTP Bank 1,6 Prozent. Die Titel des Pharmaunternehmens Gedeon Richter verbilligten sich hingegen um ein Prozent.

Die Moskauer Börse gab weiter nach. Der RTS-Index verbuchte ein Minus von 0,27 Prozent auf 1363.96 Punkte.

@ dpa.de