WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU / MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa sind am Mittwoch erneut mit Gewinnen aus dem Handel gegangen.

18.05.2022 - 18:30:26

Aktien Osteuropa Schluss: Weitere Gewinne. Während die europäischen Leitbörsen im Verlauf ihre Aufschläge abgaben und schwächer schlossen, gab es an den osteuropäischen Märkten teils deutlich festere Kurse. Dies galt vor allem für die Börsen in Prag und Budapest.

um 2,36 Prozent auf 42 896,59 Zähler zu. Die Indexschwergewichte schlossen allesamt deutlich höher. So gewannen die Titel des Pharmakonzerns Gedeon Richter 5,9 Prozent, OTP Bank 1,8 Prozent und die Papiere des Ölkonzerns Mol 1,3 Prozent.

Der polnische Aktienmarkt verabschiedete sich mit knappen Aufschlägen aus dem Handel. Der Leitindex Wig-20 notierte in Warschau nach zeitweise klar deutlicherem Plus zum Schluss 0,06 Prozent höher mit 1801,68 Punkten. Der breiter gefasste Wig schloss 0,08 Prozent höher bei 56 292,60 Zählern.

Die am Vortag gefragten Technologiewerte Allegro und CD Projekt gaben um 2,2 beziehungsweise 4,1 Prozent nach. Die polnischen Finanzwerte schlossen hingegen überwiegend höher: PKO Bank mit plus 1,4 Prozent, Santander Bank Polska mit plus 1,9 Prozent. Ein Kursplus von 5,3 Prozent verbuchten die Aktien des Energiekonzerns PGE.

In Moskau gewann der russische RTS-Index 0,98 Prozent auf 1.212,57 Punkte.

@ dpa.de