Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Österreich

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU / MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Donnerstag mehrheitlich leicht zugelegt.

05.08.2021 - 18:36:28

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich höher. An den europäischen Aktienmärkten überwog insgesamt der Optimismus.

mit plus 0,85 Prozent und Komercni Banka mit plus 0,73 Prozent. CEZ verteuerten sich um 0,41 Prozent. Im Fokus stand die Zinsentscheidung der tschechischen Notenbank, die den Leitzins um 25 Basispunkte auf 0,75 Prozent anhob. Erste-Group-Analyst Jiri Polansky nannte als Grund für die Straffung der Geldpolitik unter anderem die hohe Inflation.

Der ungarische Leitindex Bux gewann 0,17 Prozent auf 49 830,28 Punkte. Unter den Schwergewichten traten OTP Bank und die Titel des Ölkonzerns MOL auf der Stelle. Dagegen gewannen die Anteile des Pharmakonzerns Gedeon Richter 0,63 Prozent.

Kaum verändert präsentierte sich die Börse in Warschau. Der Wig-20 beendete den Tag mit minus 0,06 Prozent auf 2270,67 Punkten. Der breiter gefasste Wig schloss mit plus 0,13 Prozent bei 68 256,77 Zählern. Nach Quartalszahlen standen Allegro im Fokus. Die Kennziffern des polnischen Amazon -Rivalen bargen keine großen Überraschungen, schrieben die Experten der Erste Group. Am Ausblick habe der Konzern festgehalten. Die Titel gaben um 3,52 Prozent nach.

An der Börse in Moskau verzeichnete der russische RTS-Index ein weiteres Plus von 0,79 Prozent auf 1653,31 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow und S&P 500 mit weiteren Rekorden - Techwerte schwächeln. Technologiewerte wurden hingegen von trüberen Aussichten einiger Branchenunternehmen ausgebremst. Belastung kam zudem von aktuellen Äußerungen von US-Notenbankchef Jerome Powell, der erneut den Beginn des Ausstiegs aus der lockeren Geldpolitik signalisierte. "Wir sind auf dem besten Weg, mit der Reduzierung unserer Anleihekäufe zu beginnen", sagte Powell. Das sogenannte Tapering sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein, falls sich die Wirtschaft insgesamt wie erwartet entwickle. NEW YORK - Die Wall Street hat ihre jüngste Rekordfahrt am Freitag gebremst fortgesetzt. (Boerse, 22.10.2021 - 20:24) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Richtungslos ins Wochenende. An den europäischen Leitbörsen gab es hingegen mehrheitlich höhere Aktienkurse zu beobachten. Die Wall Street lag im Verlauf überwiegend im Minus. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte in Mittel- und Osteuropa sind am Freitag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. (Boerse, 22.10.2021 - 19:01) weiterlesen...

Europa Schluss: Gewinne - Quartalszahlen und Evergrande stützen. Rückenwind lieferten auch gute Nachrichten vom überschuldeten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. PARIS/LONDON - Starke Quartalszahlen vor allem vom Kosmetikkonzern L?Oreal haben Europas wichtigsten Aktienmärkten einen festeren Wochenschluss beschert. (Boerse, 22.10.2021 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Robuste Stimmungsdaten bescheren Dax kleines Plus. Recht robuste Stimmungsdaten aus der deutschen Industrie und positive Signale vom schwer angeschlagenen chinesischen Immobilienkonzern Evergrande gaben ein wenig Auftrieb. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag nach einer bis dato eher mauen Börsenwoche etwas frischen Schwung erhalten. (Boerse, 22.10.2021 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne - Versorger legen kräftig zu. Der Leitindex ATX startete zwar mit einem negativen Vorzeichen in den letzten Handelstag der Woche, drehte aber noch am Vormittag ins Plus und ging 0,32 Prozent fester mit 3779,57 Punkten ins Wochenende. Der breiter gefasste ATX Prime stieg um 0,28 Prozent auf 1903,19 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit Kursgewinnen beendet. (Boerse, 22.10.2021 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gewinne - Gute Quartalszahlen und Evergrande stützen. Rückenwind lieferten auch gute Nachrichten vom überschuldeten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. PARIS/LONDON - Starke Quartalszahlen vor allem vom Kosmetikkonzern L?Oreal haben Europas wichtigsten Aktienmärkten einen festeren Wochenschluss beschert. (Boerse, 22.10.2021 - 18:08) weiterlesen...