WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU / MOSKAU - Die osteuropäischen Börsen haben am Dienstag mit klaren Aufschlägen geschlossen.

17.05.2022 - 18:19:26

Aktien Osteuropa Schluss: Klare Aufschläge - Entspannungssignale aus Fernost. Entspannungssignale aus Fernost, wo die strikten Corona-Beschränkungen in China womöglich bald gelockert werden könnten, brachten europaweit einen Aufschwung an den Märkten. Auch Konjunkturdaten fielen positiv aus, so wuchs die Wirtschaft in der Eurozone im Winter etwas stärker als erwartet.

gaben jeweils um rund drei Prozent nach.

Ein Plus von 1,60 Prozent verbuchte der ungarische Leitindex Bux , der bei 41 906,58 Punkten aus dem Handel ging. Das größte Kursplus gab es dabei bei den Titeln des Pharmakonzerns Gedeon Richter mit 4,4 Prozent. Die Papiere des Ölkonzerns Mol schlossen 1,2 Prozent höher.

In Prag gewann der tschechische Leitindex PX 0,96 Prozent auf 1309,89 Zähler. Die Notierungen der österreichischen Erste Group legten dabei um 6,1 Prozent zu und ließen die restlichen Finanzwerte hinter sich.

Der russische RTS-Index in Moskau zeigte sich am Dienstag ebenso fester. Er beendete den Handel mit einem Zuwachs von 2,28 Prozent auf 1200,82 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Verluste - Gazprom-Kurssturz belastet Moskau. Damit tendierten sie im Gleichklang mit den internationalen Finanzmärkten. Inflationssorgen und Rezessionsängste prägten das weltweite Handelsgeschehen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Donnerstag mit deutlichen Kursverlusten geschlossen. (Boerse, 01.07.2022 - 19:11) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste überwiegen - Moskau erneut stark unter Druck. Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street dominierte eine mäßige Anlegerstimmung. Die Investoren weltweit fürchten ein Abrutschen verschiedener Länder in die Rezession. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag überwiegend tiefer geschlossen. (Boerse, 01.07.2022 - 19:01) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen im Minus - Vor allem in Moskau. Bankenwerte zählten an den wichtigsten Handelsplätzen zu den größten Verlierern. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - In einem international schwachen Umfeld haben die Börsen in Osteuropa am Mittwoch einheitlich mit Verlusten geschlossen. (Boerse, 29.06.2022 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kräftige Gewinne. Damit zeigten sie sich im Einklang mit dem ebenfalls starken westeuropäischen Marktumfeld. Dort hatten vor allem Lockerungen der Quarantänebestimmungen in China für freundliche Stimmung bei den Anlegern gesorgt. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigen Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag einheitlich fester geschlossen. (Boerse, 28.06.2022 - 19:01) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich höher - CEZ-Aktie belastet in Prag. Kurszuwächse gab es in Budapest, Warschau und Moskau zu beobachten, während die Prager Börse von einem Kursrutsch bei der CEZ -Aktie ins Minus gedrückt wurde. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen im Mittel- und Osteuropa haben am Montag mehrheitlich höher geschlossen. (Boerse, 27.06.2022 - 18:08) weiterlesen...