Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag überwiegend mit positiven Vorzeichen geschlossen.

01.10.2021 - 18:34:27

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mehrheitlich fester. Mit Ausnahme der Moskauer Börse konnten sich die Indizes dem negativen Trend in Westeuropa entziehen, wo es zu Wochenschluss meist klaren Kursverluste gab.

ein deutliches Plus von 2,6 Prozent. Auch die Titel des schwer gewichteten Ölkonzerns Mol legten um 0,4 Prozent zu.

An der polnischen Börse ging es ebenfalls aufwärts. Der Wig-20 gewann 0,76 Prozent auf 2327,88 Einheiten, während der Wig um 0,67 Prozent auf 70 811,97 Punkte stieg. Bei hohen Umsätzen ging es für die Papiere der Bank Pekao zu Wochenschluss um 5,3 Prozent nach oben. Auch die Aktien des Konkurrenten PKO Bank Polski stiegen um 3,9 Prozent. Um 3,4 Prozent abwärts ging es dagegen für die Aktien des Einzelhändlers LPP.

Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,38 Prozent auf 1329,91 Zähler. Sehr fest verabschiedeten sich die Papiere von CEZ ins Wochenende, indem sie 2,3 Prozent zulegten. Im Bankensektor stand bei der Moneta Money Bank ein Plus von 0,6 Prozent zu Buche, während es für die Titel der Erste Group um 0,3 Prozent bergab ging. Die Papiere des Branchenkollegen Komercni Banka büßten 0,6 Prozent ein.

Lediglich an der Moskauer Börse ging es nach unten. Der russische RTS-Index büßte vor dem Wochenende 0,35 Prozent auf 1771,50 Punkte ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste. Damit schlossen sie sich der überwiegend negativen Stimmung der westeuropäischen und US-Leitbörsen an. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag mehrheitlich mit Verlusten aus dem Handel gegangen. (Boerse, 21.10.2021 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Keine klare Richtung. Laut Marktexperten drückt das Inflationsthema weiterhin auf die Stimmung an den Börsen. Daten vom Mittwoch zeigten etwa, dass die Inflation in der Eurozone im September auf den höchsten Stand seit dreizehn Jahren gestiegen ist. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 20.10.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Gewinne nur in Moskau. Damit schlossen sich die Osteuropa-Märkte der allgemeinen Stimmung an den europäischen Leitbörsen, wo es leicht nach oben ging, nicht an. Einzig in Moskau waren deutliche Kursgewinne zu beobachten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag fast ausschließlich Kursverluste verbucht. (Boerse, 19.10.2021 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Zumeist Verluste - Gewinne in Warschau. Als belastend wurde zum Wochenauftakt eine schwache europäische Anlegerstimmung gewertet, nachdem in der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft China Daten veröffentlicht worden waren, die eine stark nachlassende Wirtschaftsdynamik signalisierten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag überwiegend nachgegeben. (Boerse, 18.10.2021 - 18:39) weiterlesen...