WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Mittwoch überwiegend tiefer geschlossen.

24.08.2022 - 19:44:30

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Bux etwas höher. Besonders deutlich ging es in Prag und Warschau nach unten. Budapest schloss etwas höher.

2,8 Prozent und Komercni Banka fielen um 1,8 Prozent. Bei höherem Volumen schwach zeigten sich auch die Titel des Stromkonzerns CEZ mit minus 2,1 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux legte um 0,2 Prozent auf 43 097,98 Punkte zu. Die meisten Index-Schwergewichte zeigten sich kaum verändert.

Der polnische Wig 20 gab hingegen um 2,18 Prozent auf 1620,63 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig fiel um 1,82 Prozent auf 52 711,02 Zähler. Unter Druck kamen in Warschau vor allem die Aktien des Ölkonzerns PKN Orlen: Sie verloren bei höheren Umsätzen 4,4 Prozent.

Die zuletzt starke Moskauer Börse erlitt moderate Verluste: Der russische RTS-Index fiel um 0,65 Prozent auf 1.182,39 Zähler.

@ dpa.de