WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Donnerstag überwiegend im Minus geschlossen, wobei etwas ausgeprägtere Abgaben im Späthandel durch eine schwache Eröffnung an den US-Börsen eingeleitet wurden.

18.11.2021 - 19:12:28

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Gewinne in Budapest

sank um knapp 2 Prozent auf 2271,31 Punkte. Der marktbreite Wig gab ähnlich deutlich auf 70 145,47 Zähler nach.

In Polen hatte der Versicherer PZU frische Quartalszahlen vorgelegt. Das Nettoergebnis habe zwar im Rahmen der Erwartungen gelegen, schrieben die Experten von Erste Group. Angesichts der negativen Stimmung an der Warschauer Börse gaben die Titel dennoch um 4,7 Prozent nach.

Die Titel von Eurocash schlugen sich in der zweiten Börsenreihe mit minus 0,43 Prozent recht wacker. Hier hatten die Analysten von Raiffeisen Research am Vortag ihre Kaufempfehlung gestrichen.

Der Bux in Budapest aber kletterte um 0,86 Prozent auf 51 992,30 Punkte nach oben. Ihn stützten unter anderem Gewinne bei den schwer gewichteten Titeln der OTP Bank , die um 2,1 Prozent stiegen.

Die Moskauer Börse wiederum verzeichnete nach den klaren Aufschlägen zur Wochenmitte nun deutliche Abgaben. Der russische RTS-Index sank um 2,25 Prozent auf 1761,96 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau und Moskau mit Gewinnen. Während die Börsen in Warschau und Moskau mit Gewinnen aus dem Handel gingen, gaben die Aktienmärkte in Budapest und Prag nach. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen. (Boerse, 30.11.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Leichte Erholung nach Talfahrt am Freitag. Auch an den westeuropäischen Leitbörsen und an der New Yorker Wall Street ging es wieder moderat aufwärts. Am Freitag hatten Sorgen über eine neue Coronavirus-Variante die Aktienmärkte weltweit auf Talfahrt geschickt. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag einen Erholungskurs eingeschlagen. (Boerse, 29.11.2021 - 17:52) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Corona-Ängste sorgen für schwere Verluste. Damit zeigten sie sich im Einklang mit den Aktienmärkten weltweit. Massive Ängste vor einer neuen Corona-Variante ließen international die Kurse absacken. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben den Freitagshandel mit kräftigen Kursverlusten beendet. (Boerse, 26.11.2021 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Ohne klare Richtung. Angesichts eines Börsenfeiertages in den USA blieben am Nachmittag wichtige Impulse aus. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag ohne klare Richtung aus dem Handel gegangen. (Boerse, 25.11.2021 - 19:51) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich. An den westeuropäischen Leitbörsen und an der Wall Street überwogen die Kursverluste. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch keine einheitliche Richtung gefunden. (Boerse, 24.11.2021 - 18:41) weiterlesen...