Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Österreich

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag den Handel ohne klare Richtung beendet.

30.07.2021 - 18:30:26

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich. Kursgewinnen in Prag und Budapest standen Rückgänge in Warschau und Moskau gegenüber. An den europäischen Leitbörsen überwogen hingegen die negativen Vorzeichen.

und Moneta Money Bank. Die Titel der auch in Prag gelisteten österreichischen Bank verbuchten ein Plus von 1,2 Prozent. Moneta Money Bank-Titel gingen mit einem Aufschlag von 1,7 Prozent ins Wochenende.

Der ungarische Leitindex Bux schloss 0,67 Prozent höher bei 48 610,95 Punkten, nachdem er bereits am Vortag 1,6 Prozent gewonnen hatte. Damit ging für den ungarischen Aktienmarkt eine erfolgreiche Handelswoche mit einem Wochengewinn für den Bux von 2,36 Prozent zu Ende. Unter den Schwergewichten absolvierten Gedeon Richter mit plus zwei Prozent die auffälligste Kursbewegung. Mol-Anteilscheine verbuchten ein Plus von 1,1 Prozent.

In Warschau sank der polnische Leitindex Wig-20 um 0,54 Prozent auf 2253,45 Einheiten. Der Wig büßte 0,29 Prozent auf 67 637,95 Zähler ein. Die vier umsatzstärksten Werte waren Allegro (minus 2,4 Prozent), KGHM (minus 2,9 Prozent), PKN Orlen (plus 0,6 Prozent) und CD Projekt (plus 0,4 Prozent).

An der Börse in Moskau ging es ebenfalls in die Verlustzone. Der RTS-Index verlor 0,83 Prozent auf 1625,76 Zähler.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Schwerfällige Erholung nach schwachem Wochenstart. Der Leitindex Dow Jones Industrial war zunächst um rund ein Prozent gestiegen, bevor er wieder an Schwung verlor und leicht ins Minus rutschte. Zuletzt notierte das Börsenbarometer wieder 0,13 Prozent im Plus bei 34 013,90 Punkten. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben sich am Dienstag mit einer Erholung von den deutlichen Vortagesverlusten schwergetan. (Boerse, 21.09.2021 - 19:57) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend erholt nach Kursrutsch zu Wochenbeginn. Lediglich der Budapester Markt büßte seine Verlaufsgewinne zum Sitzungsende hin ein und rutschte ins Minus. Die anderen Handelsplätze zeigten sich leicht erholt von den Vortagesverlusten. Zum Wochenauftakt war es einheitlich und deutlich nach unten gegangen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag überwiegend mit positiven Vorzeichen geschlossen. (Boerse, 21.09.2021 - 19:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Deutliche Erholung nach schwachem Wochenstart. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone schloss 1,33 Prozent im Plus bei 4097,51 Punkten. Er war zum Wochenstart auf den tiefsten Stand seit rund zwei Monaten gefallen. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben sich am Dienstag deutlich von dem Kursrutsch zu Wochenbeginn erholt. (Boerse, 21.09.2021 - 19:21) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Freundlich - ATX legt um 0,43 Prozent zu. Der ATX stieg 15,22 Punkte oder 0,43 Prozent auf 3.560,89 Einheiten. Nach festerem Verlauf musste der heimische Leitindex im Späthandel einen Teil seiner Gewinne abgeben. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit freundlicher Tendenz geschlossen. (Boerse, 21.09.2021 - 19:03) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Bis zum Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,07 Prozent auf 171,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,32 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag etwas nachgegeben. (Sonstige, 21.09.2021 - 18:43) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach Einbruch zum Wochenstart FRANKFURT - Nach dem Kursrutsch zum Wochenstart hat sich der Dax mit den mittelgroßen Werten beendete den Dienstag 0,53 Prozent höher bei 34 985,21 Punkten. (Boerse, 21.09.2021 - 18:19) weiterlesen...