Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Dienstag erneut mit Gewinnen aus dem Handel gegangen.

18.05.2021 - 18:59:26

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vor allem in Prag und Moskau. Zinsen und Inflation blieben zwar das Thema der Stunde an der Börse, schrieb der Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Die höheren Zinsen hätten jedoch aktuell etwas von ihrem Schrecken eingebüßt.

stiegen um 1,8 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux in Budapest brachte ein knappes Plus von 0,06 Prozent auf 45 891,45 Punkte über die Ziellinie. Aktuelle Wirtschaftsdaten hatten ein unerwartet positives Bild gezeichnet. Im ersten Quartal 2021 war das Bruttoinlandsprodukt überraschend gestiegen.

Die Schwergewichte im Bux präsentierten sich am Dienstag relativ unbewegt. Die Aktien der OTP Bank etwa rückten um 0,1 Prozent vor und die Anteilscheine von Gedeon Richter gaben um 0,1 Prozent nach.

Der polnische Leitindex Wig-20 stieg um 0,38 Prozent auf 2136,54 Zähler. Der breiter gefasste Wig rückte um 0,34 Prozent auf 63 307,20 Punkte vor.

Die deutlichsten Zugewinne verbuchten dabei die Aktien des Online-Händlers Allegro mit 2,5 Prozent. Dahinter legten die Anteilscheine der Bank Pekao um 2,3 Prozent zu.

Der russische RTS-Index schloss mit einem Kursplus von 1,48 Prozent auf 1574,32 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Einheitlich im Plus. Unterstützend werteten Marktbeobachter eine überwiegend positive Stimmung an den europäischen Leitbörsen. International stand die zur Wochenmitte anstehende Bekanntgabe der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed im Fokus. Nach Einschätzung der meisten Analysten wird die Fed trotz eines zuletzt starken Anstiegs der Inflation uneingeschränkt an ihrer extrem lockeren Geldpolitik festhalten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag einheitlich im Plus geschlossen. (Boerse, 14.06.2021 - 19:01) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Ohne klare Richtung in das Wochenende. Eine überwiegend positive internationale Anlegerstimmung konnte zum Wochenausklang nicht unterstützen. Abwärts ging es in der Branchenbetrachtung vor allem mit Bankenwerten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 11.06.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend höher. Tschechische Preisdaten dürften angesichts wichtiger Datenveröffentlichungen in den USA und der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) in den Hintergrund gerückt sein. Die tschechische Inflation fiel im Mai im Jahresvergleich mit 2,9 Prozent nicht so stark aus, wie Experten vorhergesagt hatten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Donnerstag mehrheitlich mit Aufschlägen geschlossen. (Boerse, 10.06.2021 - 18:19) weiterlesen...

Osteuropas Börsen schließen uneinheitlich. Während es in Prag und Moskau aufwärts ging, verzeichneten die Marktplätze in Budapest und Warschau Verluste. Mit Blick auf konjunkturelle Impulsgeber lag die Inflation in Ungarn für Mai gegenüber dem Vorjahr bei 5,1 Prozent. Experten hatten im Schnitt mit 5,3 Prozent gerechnet. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 09.06.2021 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut uneinheitlich - Verluste in Prag und Warschau. Aufschläge gab es in Budapest und Moskau, die Märkte in Warschau und Prag gingen mit Kursverlusten aus dem Handel. Laut Marktbeobachtern sind die Investoren derzeit hin- und hergerissen zwischen der Hoffnung auf eine weitere konjunkturelle Erholung und der Angst vor einer zu starke Inflation und der damit wohl einhergehenden strikteren Geldpolitik der Notenbanken. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen. (Boerse, 08.06.2021 - 18:59) weiterlesen...