Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Österreich

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch aufgrund erneuter Inflationssorgen mehrheitlich mit Verlusten geschlossen.

12.05.2021 - 18:40:29

Aktien Osteuropa: Börsen schließen mehrheitlich tiefer. Am Markt dürften steigende US-Verbraucherpreise als Vorboten anziehender Kapitalmarktzinsen gehandelt werden.

in Prag stieg um 0,39 Prozent auf 1110,26 Einheiten. Die schwer gewichteten Titel des Börsenbarometers zeigten mehrheitlich nach oben, wobei Avast mit plus 1,20 Prozent die größten Kurszuwächse verzeichneten.

In Ungarn schloss der Bux um 0,43 Prozent tiefer bei 44 160,71 Punkten. Im Fokus standen die Aktien der OTP Bank , die mit minus 1,06 Prozent bei 13.980 Forint aus dem Handel gingen.

Die Börse in Warschau verzeichnete zur Wochenmitte ebenfalls Verluste. Der Wig-20 gab um 0,90 Prozent auf 2091,39 Einheiten nach. Der breiter gefasste WIG sank um 0,54 Prozent auf 62 214,14 Punkte. Nach dem unerwarteten Rücktritt des bisherigen Unternehmenschefs der PKO Bank Polski fielen die Titel nach scharfen Verlusten am Vortag um weitere 2,17 Prozent. Nach vorläufigen Zahlen des Energiekonzerns PGE sanken die Papiere um 1,01 Prozent nach. Die Aktien der Videospieleschmiede CD Projekt sprangen um 4,37 Prozent hinauf. Die Titel des Einzelhändlers LPP rutschten um 6,81 Prozent ab, Lotos fielen um 5,84 Prozent.

Verluste nahm zudem auch die Moskauer Börse hin. Der RTS-Index beendete den Handel mit Abgaben von 0,30 Prozent bei 1548,02 Punkten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: UBS startet Teamviewer mit 'Buy' - Ziel 46 Euro. Der Kursrutsch infolge der Sportmarketing-Investitionen des Softwareanbieters sei überzogen, schrieb Analyst Hannes Leitner in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Bewertung der Papiere von Teamviewer bei einem Kursziel von 46 Euro mit "Buy" aufgenommen. (Boerse, 17.06.2021 - 09:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Verluste - US-Geldpolitik belastet etwas. Der Leitindex Dax gab um 0,09 Prozent auf 15 696,12 Punkte nach und behielt damit sein zu Wochenbeginn erreichtes Rekordhoch bei knapp 15 803 Punkten im Blick. FRANKFURT - Hinweise auf eine bald etwas weniger expansive US-Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag nur leicht belastet. (Boerse, 17.06.2021 - 09:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach Kursrutsch weiter nach. Am Morgen hielt sich die Kursbewegung aber in Grenzen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,11 Prozent auf 171,86 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,17 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag nach deutlichen Verlusten am Vorabend weiter gesunken. (Sonstige, 17.06.2021 - 09:08) weiterlesen...

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart Börse Stuttgart-News: Bonds weekly (Boerse, 17.06.2021 - 09:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt ArcelorMittal auf 'Buy' - Ziel 36 Euro. Untermauert von hohen Rohstoffpreisen und einem disziplinierten Kapitalmanagement verspricht sich Analyst Jack O'Brien in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie in diesem Jahr von Metall- und Minenwerten den stärksten Free Cashflow seit mehr als zehn Jahren. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für ArcelorMittal auf "Buy" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. (Boerse, 17.06.2021 - 09:03) weiterlesen...

Aktien Asien: Überwiegend Verluste - Fed-Projektionen beunruhigen. Leichte Verluste an der Wall Street belasteten. Das Ausmaß der Abgaben hielt sich aber insgesamt in Grenzen, nachdem die Entwicklung schon in den Vortagen verhalten gewesen war. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend schwächer tendiert. (Boerse, 17.06.2021 - 09:00) weiterlesen...