Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Dienstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen.

08.09.2020 - 18:39:28

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen einheitlich mit Verlusten. Vor allem an der Warschauer Börse ging es deutlich bergab. Belastend wirkten sich erneut die deutlichen Kursabschläge an der Wall Street aus.

etwa fiel in Prag um 0,61 Prozent auf 903,66 Punkte. Hierbei belasteten vor allem Kursverluste im Bankensektor. Dort fielen die gewichtigen Aktien der Erste Group und jene der Moneta Money Bank um jeweils ungefähr 1,6 Prozent.

Nur ganz knapp im Minus ging der Leitindex Bux in Budapest über die Ziellinie, am Ende verlor er 0,03 Prozent auf 35 037,61 Zähler. Nach den gestrigen Zugewinnen sackten die Aktien des Ölkonzerns MOL am Dienstag um 3,5 Prozent ab. Dagegen waren die Titel des Pharmakonzerns Gedeon Richter mit plus 0,7 Prozent gefragt. Um 1,5 Prozent stiegen die Anteilsscheine der OTP Bank .

@ dpa.de