Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag mit deutlichen Abschlägen aus dem Handel gegangen.

30.07.2020 - 19:05:26

Aktien Osteuropa Schluss: Herbe Verluste nach desaströsen Konjunkturdaten. Wie auch im übrigen Europa sorgten vor allem sehr schwache Konjunkturdaten aus Europa und den USA für eine merklich getrübte Stimmung an den Börsen.

büßte 3,36 Prozent auf 1763,22 Zähler ein. Deutlich im Minus schlossen etwa die Papiere des Tankstellenbetreibers PKN Orlen mit minus 5,7 Prozent. Die Aktien des größten polnischen Versicherungskonzerns PZU verbilligten sich um mehr als 4 Prozent.

An der Prager Börse schloss der tschechische Leitindex PX mit minus 3 Prozent bei 876,94 Punkten. Unter den größten Verlierern fanden sich die Papiere des Softwarekonzerns Avast mit minus 3,9 Prozent. Die beiden Bankenwerte Erste Group und Komercni Banka verloren jeweils rund 4 Prozent.

Auch die Moskauer Börse schloss mit Verlusten. Der RTS Index ging mit einem Minus von 2,66 Prozent auf 1232,35 Punkte aus dem Handel.

Etwas in Grenzen hielten sich die Abschläge an der Börse in Budapest. Dort schloss der ungarische Leitindex Bux mit einem vergleichsweise geringen Abschlag von 0,34 Prozent auf 34 797,24 Zähler. Gesucht waren die Anteilscheine des Pharmakonzerns Gedeon Richter mit plus 3,3 Prozent. Die Aktien der OTP Bank verloren hingegen über 4 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Moskauer Börse im Minus. Unterstützend werteten Marktbeobachter zum Wochenauftakt eine überwiegend positive internationale Anlegerstimmung. Verluste wurden allerdings in Moskau verbucht. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag fast ausnahmslos höher geschlossen. (Boerse, 10.08.2020 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne in Budapest - Verluste in Moskau. In Moskau hingegen wurden Verluste verzeichnet. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - An den wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa ragte am Freitag der ungarische Aktienmarkt mit deutlichen Gewinnen heraus. (Boerse, 07.08.2020 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in Moskau und Warschau - Gewinne in Budapest. In Budapest aber wurden Gewinne verzeichnet. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - An den wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben sich am Donnerstag die Handelsplätze in Moskau und Warschau der trüben Stimmung an den europäischen Leitbörsen angeschlossen. (Boerse, 06.08.2020 - 19:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Teils deutliche Gewinne. Besonders deutlich nach oben ging es an den Handelsplätzen in Moskau und Budapest. Der russische Leitindex RTS zog um 2,79 Prozent auf 1295,27 Punkte an. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch klar im Plus geschlossen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Plus - Verluste in Budapest. Impulse lieferten vor allem Unternehmensnachrichten. Darüber hinaus dürften positive Konjunkturdaten aus den USA im Späthandel leichten Auftrieb verliehen haben. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Dienstag mehrheitlich höher dem Handel gegangen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...