Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Montag mit uneinheitlicher Tendenz aus dem Handel gegangen.

27.07.2020 - 19:36:29

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen ohne klare Richtung. Einerseits bereitete der neuerliche Anstieg bei den Coronavirus-Neuinfektionen in einigen europäischen Ländern den Anlegern zunehmend Sorge. Dem gegenüber stand, dass jüngste Konjunkturdaten aus Europa und den USA die Erwartungen der Analysten übertreffen konnten.

verlor 0,37 Prozent auf 34 979,41 Zähler. Ein klares Minus gab es bei den knapp zwei Prozent tiefer gehandelten Titeln des Pharma-Unternehmens Gedeon Richter. An der Prager Börse gab der PX 0,20 Prozent auf 914,02 Zähler nach. Gegen die Schwäche stemmten sich hier die Papiere des Softwareunternehmens Avast mit einem Aufschlag von 1,8 Prozent. Deutliche Verluste mussten hingegen die gewichtigen Zweitnotizen der beiden österreichischen Unternehmen Erste Group und VIG einstecken - mit Abgaben von 1,4 Prozent respektive 2,2 Prozent.

@ dpa.de