WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa haben am Montag uneinheitlich geschlossen.

04.07.2022 - 19:11:30

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskauer Börse weiter unter Druck. An den Aktienmärkten in Budapest und Warschau gab es Kurszuwächse, während es an den Börsen in Prag und insbesondere erneut in Moskau abwärts ging.

nach einer Dividendenstreichung in Summe etwa zehn Prozent eingebüßt.

In Prag verlor der tschechische Leitindex PX 0,44 Prozent auf 1212,59 Einheiten, nachdem er bereits am Freitag 2,7 Prozent an Wert eingebüßt hatte. Klar tiefer zeigte sich bei sehr hohem Handelsvolumen erneut die CEZ-Aktie mit einem weiteren Abschlag von 3,6 Prozent. Am Freitag hatten die Titel des Energieunternehmens bereits ex Dividende 8,8 Prozent an Wert eingebüßt. In Tschechien geht zudem die politische Debatte über die Besteuerung von Zufallsgewinnen bei Energieversorgern weiter, schrieben die Analysten der Erste Group.

In Budapest gewann der ungarische Bux 0,96 Prozent auf 39 707,19 Einheiten. Am auffälligsten war die Kursbewegung unter den Schwergewichten im Index bei der MTelekom-Aktie . Sie stieg um 3,4 Prozent.

In Warschau legte der polnische Wig-20 um 0,25 Prozent auf 1693,10 Einheiten zu. Der breiter gefasste Wig gewann 0,04 Prozent auf 53 455,23 Punkte. Zu den umsatzstärksten Werte zählten zum Wochenauftakt die zwei Bankenwerte PKO Bank mit minus 2,2 Prozent und Bank Pekao, die um 3,3 Prozent nachgaben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen enden mehrheitlich im Minus. Lediglich am Moskauer Handelsplatz ging es nach oben. Die Marktstimmung war auch an den restlichen europäischen Aktienmärkten überwiegend schwach. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa haben am Freitag überwiegend mit Kursverlusten geschlossen. (Boerse, 19.08.2022 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Prag deutlich im Minus. Deutlich nach oben ging es in Warschau. Der polnische Wig-20 stieg um 1,00 Prozent auf 1699,68 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte um 0,69 Prozent auf 55 245,45 Punkte zu. Gut unterwegs waren Aktien des Ölkonzerns PKN Orlen mit plus 1,13 Prozent. Steil nach oben ging es mit JSW, die Aktien des Kohlekonzerns stiegen um 12,5 Prozent. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa haben am Donnerstag überwiegend höher geschlossen. (Boerse, 18.08.2022 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen gehen in die Knie. Die stärksten Abschläge gab es am polnischen Aktienmarkt. Auch die europäischen Leitindizes zeigten sich mit deutlichen Kursverlusten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mit tieferen Notierungen geschlossen. (Boerse, 17.08.2022 - 18:47) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Plus PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag mehrheitlich fester geschlossen und sich damit in das gesamteuropäische Bild eingefügt. (Boerse, 16.08.2022 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Minus. Lediglich in Warschau ging es etwas nach oben. Unter den größeren Verlierern fanden sich wie an anderen Börsen in Europa auch vor allem Bankwerte. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag überwiegend schwächer geschlossen. (Boerse, 15.08.2022 - 19:45) weiterlesen...