Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Freitag unter Druck geraten.

18.09.2020 - 19:23:30

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Schwache Wall Street belastet. Belastet hatten schwache Vorgaben aus den USA, wo die Wall Street gegen Handelsschluss in Europa erneut teils sehr deutliche Verluste schrieb.

verlor 0,87 Prozent auf 33 591,51 Zähler. Unter den schwer gewichteten Aktien des Börsenbarometers verzeichneten OTP Bank die größten Abgaben und verloren mehr als zwei Prozent.

Für die Anteilsscheine von Magyar Telekom dagegen ging es bergauf. Sie gewannen 1,93 Prozent, nachdem aus einem Bericht der nationalen ungarischen Medien- und Kommunikationsbehörde NMHH hervorgegangen war, dass der Branchenrivale Digi bei einer Frequenzversteigerung nicht mitbieten dürfe.

An der Prager Börse gab der PX um 1,13 Prozent auf 873,66 Punkte nach. Stark belastet hatten unter anderem Finanzwerte. So fielen Komrcni Banka um 2,08 Prozent und Moneta Money Bank um 1,70 Prozent.

Mit Kursverlusten ging auch die Moskauer Börse aus dem Handel. Der russische Leitindex RTS verlor 1,18 Prozent auf 1228,64 Punkte.

Bei der Zinssitzung der russischen Zentralbank war der Leitzins des Landes zwar auf einem Rekordtief von 4,25 Prozent belassen worden. Allerdings signalisierte sie ihre Bereitschaft zur Senkung ihres Leitzinses noch in diesem Jahr. "Wenn sich die Situation im Einklang mit unserem Basisszenario entwickelt, wird die Notenbank bei ihren bevorstehenden Treffen die Notwendigkeit einer weiteren Leitzinssenkung in Betracht ziehen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mehrheitlich fest. Die wichtigsten Indizes der Handelsplätze in Warschau, Moskau und Budapest legten um jeweils mehr als ein Prozent zu. Abwärts ging es nur in Prag, wo der Leitindex PX um 0,26 Prozent auf 961,70 Punkte nachgab. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mehrheitlich klar im Plus geschlossen. (Boerse, 02.12.2020 - 20:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen ohne klare Richtung. Während es in Warschau und Moskau in einem international positiven Börsenumfeld klar nach oben ging, schlossen die Märkte in Prag und in Budapest mit relativ geringen Abschlägen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 01.12.2020 - 19:34) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mit Verlusten. Am Markt hieß es, die Verluste stünden im Zusammenhang mit den internationalen Börsen, weil die Tendenz an den Leitbörsen in den USA und Westeuropa von Gewinnmitnahmen geprägt gewesen sei. Zum Ende eines starken Börsenmonats November hielten sich die Anleger nun mit Neuengagements zurück. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag tiefer geschlossen. (Boerse, 30.11.2020 - 19:52) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Nur Moskau gibt nach. Marktbeobachter verwiesen auf eine positive internationale Börsenstimmung zum Wochenausklang. Starke Handelsimpulse wurden aber vermisst. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag überwiegend höher geschlossen. (Boerse, 27.11.2020 - 18:55) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend. Auch in Osteuropa verlief der Handel wegen des US-Feiertags Thanksgiving ruhig. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Donnerstag überwiegend mit Verlusten geschlossen - nur Moskau schaffte es in positives Terrain. (Boerse, 26.11.2020 - 19:40) weiterlesen...

KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend. (Im ersten Satz wird richtig gestellt, dass am Vortag nicht nur Moskau im Plus geschlossen hatte.) KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend (Boerse, 26.11.2020 - 19:32) weiterlesen...