WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag überwiegend deutlich höher geschlossen.

09.09.2022 - 18:33:30

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend deutliche Gewinne - Bankenwerte ziehen an. Eine klar positive Stimmung an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street sorgte für einen erfreulichen Wochenausklang. Europaweit standen vor allem die Bankenwerte nach der Rekordzinserhöhung am Vortag durch die Europäische Zentralbank (EZB) und mit der Aussicht auf weitere Zinsschritte in der Gunst der Anleger weit oben. Höhere Zinsen würden die Ertragskraft der Finanzinstitute stärken.

sprang um 4,17 Prozent auf 1534,68 Zähler nach oben. Der marktbreite Wig gewann 3,27 Prozent auf 50 708,61 Punkte.

Unter den Bankenwerten schnellten Bank Pekao um 6,4 Prozent in die Höhe. Die Anteilsscheine von mBank schafften gar ein Plus von 7,9 Prozent.

Der tschechische Leitindex PX zog um 2,31 Prozent auf 1199,27 Punkte an. Die Anteilsscheine von Komercni Banka sprangen um 6,6 Prozent hoch und die Aktionäre der Moneta Money Bank konnten ein ähnliches Plus von 6,2 Prozent verbuchen.

Die Papiere des Energieunternehmens CEZ büßten hingegen 3,3 Prozent ein. Hier könnte das EU-Energieministertreffen belastet haben. Im Kampf gegen die gestiegenen Strompreise wollen die Mitgliedstaaten die EU-Kommission beauftragen, Möglichkeiten zur Abschöpfung von Übergewinnen von Stromproduzenten vorzulegen.

In Budapest legte der Bux nur um 0,11 Prozent auf 40 910,81 Punkte zu. Auf Wochensicht musste der ungarische Leitindex damit ein Minus von 2,5 Prozent hinnehmen. Die Kursveränderungen der Schwergewichte blieben am Freitag recht gering. Die Mol-Papiere etwa gaben um 0,6 Prozent nach.

An der Moskauer Börse stieg der RTS um 2,02 Prozent auf 1262,72 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Zumeist Gewinne - Prager Börse gibt nach PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag mehrheitlich Gewinne verzeichnet, lediglich in Prag gab es moderate Verluste. (Boerse, 27.09.2022 - 19:25) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste vor allem in Warschauer und Moskau. Unter Druck standen zum Auftakt in die neue Handelswoche vor allem die Aktienmärkte in Moskau und Warschau. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa sind am Montag erneut mit Verlusten aus dem Handel gegangen. (Boerse, 26.09.2022 - 19:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen tief im Minus - Vor allem Warschau. Nach den kräftigen Leitzinserhöhungen und der Aussicht auf weitere Schritte wurden die starken Kursverluste mit Sorgen vor möglichen Rezessionen in mehreren Ländern begründet. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa sind am Freitag tiefrot in das Wochenende gegangen. (Boerse, 23.09.2022 - 19:04) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Moskauer Börse kräftig erholt PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag höher aus dem Handel gegangen, nachdem am Vortag unter anderem aufgrund der Teilmobilmachung der russischen Streitkräfte und der Zinsentscheidung in den USA mehrheitlich Verluste verbucht worden waren. (Boerse, 22.09.2022 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschauer Börse legt gegen den Trend zu. Einzig in Warschau wiesen die Aktienindizes Gewinne auf. Vor der am Abend erwarteten US-Zinsentscheidung dürften sich Anleger zurückgehalten haben. Zudem verschärft sich die geopolitische Lage rund um die Ukraine. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa sind am Mittwoch mehrheitlich tiefer aus dem Handel gegangen. (Boerse, 21.09.2022 - 18:34) weiterlesen...