WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mit Verlusten geschlossen.

15.12.2021 - 19:01:28

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Börse in Warschau stark unter Druck. Mit Ausnahme des polnischen Aktienmarktes hielten sich die Abschläge aber in Grenzen.

ging mit Abgaben von 2,30 Prozent bei 2161,04 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste Wig schloss 1,96 Prozent schwächer bei 66 570,41 Zählern.

In Polen beschleunigte sich der Anstieg der Konsumentenpreise im November weiter.

Nahezu alle Schwergewichte im Wig-20 verzeichneten am Mittwoch deutliche Kursabschläge. Bei den Anteilsscheinen der PKO Bank war es zum Schluss ein Minus von 3,8 Prozent. Die Aktien von PKN Orlen fielen um 4,1 Prozent und die Anteilsscheine des Online-Händlers Allegro verloren 4,7 Prozent.

In Prag schloss der tschechische Leitindex PX mit Abgaben von 0,40 Prozent bei 1395,93 Punkten. Bei den in Prag gelisteten Notierungen der beiden österreichischen Unternehmen Erste Group und Vig ergab sich zur Wochenmitte keine klare Tendenz. Während die Aktien des Wiener Versicherungskonzerns VIG um über ein Prozent zulegten, gehörten die Papiere der Erste Group mit minus 2,6 Prozent zu den größten Verlierern.

In Budapest ging es mit dem Leitindex Bux um 0,04 Prozent auf 50 131,61 Einheiten nach unten. Das Schwergewicht OTP Bank stand zum Handelsschluss mit 0,3 Prozent in der Verlustzone. Zugewinne von mehr als 1 Prozent bei den Aktien von Gedeon Richter konnten das Minus beim Bux jedoch eingrenzen.

Der russische RTS-Index ging mit einem Minus von 0,50 Prozent bei 1541,00 Einheiten aus dem Handel.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überall tiefer - Moskau weiter stark unter Druck. Starkem Verkaufsdruck war erneut die Moskauer Börse ausgesetzt. International belastete zum Wochenausklang vor allem die Aussicht auf näher rückende US-Leitzinserhöhungen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Überall nach unten gegangen ist es am Freitag an den wichtigsten osteuropäischen Börsen. (Boerse, 14.01.2022 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moskau deutlich im Minus - Finanz- und Ölwerte unten. Vor allem richteten sich die Blicke nach Moskau, wo der RTS-Index um 5,94 Prozent auf 1516,99 Zähler einbrach. Alle Branchenindizes waren stark gefallen, wobei insbesondere Titel aus dem Finanzsektor nachgaben. Allerdings erlitten auch Aktien aus der Öl- und Gasbranche schwere Verluste. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Osteuropa haben am Donnerstag mehrheitlich tiefer geschlossen. (Boerse, 13.01.2022 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vom Vortag ausgebaut. Die Märkte scheinen den Zinsschock aus den USA allmählich verdaut zu haben. Die europäischen Leitbörsen präsentierten sich erneut freundlich. US-Inflationsdaten fielen im Rahmen der Erwartungen aus. Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell zur Wirtschaftsentwicklung waren am Vortag bereits gut angekommen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben zur Wochenmitte an die deutlichen Gewinne vom Vortag angeknüpft. (Boerse, 12.01.2022 - 17:59) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überall deutlich fester. Auch an den europäischen Leitbörsen ging es nach den jüngst klaren Abschlägen wieder nach oben, wovon auch die osteuropäischen Märkte profitierten. Händler sprachen von Schnäppchenjägern, die die schwächeren Kurse zum Einstieg nutzten. Vor allem die zuletzt schwachen Technologiewerte erholten sich nun. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Dienstag deutliche Gewinne verbucht. (Boerse, 11.01.2022 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Moskau im Plus, Warschau und Prag tiefer. Als belastend wurde eine negative internationale Anlegerstimmung an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street gewertet. Zinsangst ging um. Gegen den allgemein negativen Trend legten die Börsen in Budapest und Moskau zu. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Montag ohne einheitliche Richtung geschlossen. (Boerse, 10.01.2022 - 17:53) weiterlesen...