Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag einheitlich im Minus geschlossen.

18.12.2020 - 19:25:29

Osteuropas Börsen schließen mit Kursverlusten. Vor dem Wochenende und den näher rückenden Weihnachtsfeiertagen hielten sich die Anleger mit Neuengagements zurück. Auch an den internationalen Leitbörsen gab es eine gebremste Investorenstimmung zu beobachten.

gab um 0,03 Prozent auf 1009,23 Punkte nach. In verschiedene Richtungen gingen die schwergewichteten Titel von CEZ und Erste Group . Während die Papiere des Energieversorgers um ein Prozent zulegen konnten, mussten die Aktionäre der österreichischen Bank ein Minus in Höhe von 0,8 Prozent verbuchen.

Klar abwärts ging es an der Budapester Börse. Der ungarische Leitindex Bux fiel um 1,12 Prozent auf 41 614,92 Punkte. Unter den Schwergewichten in Budapest rutschten die Aktien von MOL und Gedeon Richter um jeweils mehr als zwei Prozent tiefer.

Merkliche Verluste gab es auch an der Moskauer Börse zu sehen. Der russische RTS-Index sank um 1,18 Prozent auf 1402,50 Punkte.

@ dpa.de