Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag mehrheitlich geschwÀchelt.

27.10.2020 - 18:50:28

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Prager Börse mit Gewinnen. An der Prager Börse ging es indes nach oben. Im Fokus blieben die steigenden Corona-Infektionen. Die nahende PrĂ€sidentschaftswahl in den USA sorgt inzwischen bereits fĂŒr ZurĂŒckhaltung. Am Vortag hatte JPMorgan einem Wahlsieg des amtierenden US-PrĂ€sidenten Trump attestiert, das "gĂŒnstigste" Börsenszenario zu sein. In den Umfragen lag zuletzt aber sein demokratischer Gegner Joe Biden vorne.

an der Index-Spitze um 2,3 Prozent zu. Die Papiere des Versorgers CEZ gewannen 0,9 Prozent.

In Polen schloss der Leitindex Wig-20 mit minus 0,38 Prozent auf 1625,54 Punkte. Der breiter gefasste Wig gab um 0,46 Prozent auf 47 198,40 ZĂ€hler nach. Santander Bank Polska gaben um 2,8 Prozent nach. FĂŒr Alior Bank ging es um 8,4 Prozent abwĂ€rts. Der Versicherer PZU dementierte derweil, dass er seinen Anteil an der Bank abstoßen wolle. PZU hĂ€lt annĂ€hernd 32 Prozent an der Alior Bank. Die PZU-Aktien verloren 3,0 Prozent. PGE bĂŒĂŸten 5,8 Prozent ein. Laut Medienberichten bekundete das Energieunternehmen gemeinsam mit einem Konsortium Kaufinteresse an einer Tochter der finnischen Fortum .

An der Budapester Börse gab der Bux um moderate 0,06 Prozent auf 32 992,69 ZÀhler nach. Unter den schwer gewichteten Titel sanken die Anteile an Richter Gedeon um 1,7 Prozent. Mol und OTP Bank gewannen dagegen jeweils 0,9 Prozent.

Die Börse in Moskau verzeichnete erneut krĂ€ftige Verluste. Der russische RTS-Index bĂŒĂŸte 1,82 Prozent auf 1131,36 ZĂ€hler ein. Lukoil gaben um 2,3 Prozent nach und Gazprom um 1,7 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Moskau und Budapest legen am stÀrksten zu. Die deutlichsten AufschlÀge gab es in Moskau und Budapest. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Dienstag in einem freundlichen Umfeld höher geschlossen. (Boerse, 24.11.2020 - 19:16) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vor allem in Prag - Moskau schwĂ€chelt. Vor allem in Prag ging es deutlich bergauf. Anders als an den europĂ€ischen Leitbörsen stĂŒtzten hier die Nachrichten ĂŒber möglicherweise bald verfĂŒgbare Impfstoffe gegen das Coronavirus bis zum Schluss. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropĂ€ischen AktienmĂ€rkte haben am Montag den Handel ĂŒberwiegend höher beendet. (Boerse, 23.11.2020 - 19:22) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moderate Gewinne - Warschau deutlich im Plus. Auch die HandelsplĂ€tze in Westeuropa verzeichneten zum Wochenausklang mehrheitlich moderate KurszuwĂ€chse. Die Marktteilnehmer schwanken aktuell zwischen Hoffnungen aufgrund der Fortschritte bei Covid-19-Impfstoffen und Besorgnis aufgrund der weiter hohen Infektionszahlen in Europa. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Freitag ĂŒberwiegend mit leichten Kursgewinnen geschlossen - deutlich nach oben ging es nur am polnischen Aktienmarkt. (Boerse, 20.11.2020 - 18:47) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Corona-Sorgen wieder im Vordergrund. Nach den deutlichen Kursgewinnen zur Wochenmitte standen nun wieder steigende Corona-Neuinfektionen und die damit einhergehenden BeschrĂ€nkungsmaßnahmen im Vordergrund. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag tiefer aus dem Handel gegangen. (Boerse, 19.11.2020 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne. Sie ĂŒberflĂŒgelten mit ihren prozentualen Gewinnen die westeuropĂ€ischen AktienmĂ€rkte, die zwar mehrheitlich ebenfalls stiegen, jedoch deutlich moderater. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch spĂŒrbar zugelegt. (Boerse, 18.11.2020 - 18:52) weiterlesen...