Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - Die Aktienmärkte in Mittel- und Osteuropa haben am Montag überwiegend zugelegt und sich damit dem freundlichen Trend an anderen Börsenplätzen angeschlossen.

12.07.2021 - 18:34:28

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend freundlich - Budapester Börse schwächelt. Nur die Budapester Börse gab nach. Insgesamt verlief der Start in die neue Handelswoche ruhig.

waren die umsatzstärksten Titel und büßten 1,11 Prozent ein. Die Aktien des Pharmakonzerns Richter Gedeon verloren 0,79 Prozent.

In Warschau legte der Leitindex Wig-20 indes um 0,16 Prozent auf 2255,48 Zähler zu. Der marktbreite WIG hielt sich mit plus 0,05 Prozent auf 67 162,04 Punkte stabil.

Unter den Einzelwerten stiegen die Papiere des Amazon -Konkurrenten Allegro um 2,99 Prozent. Die Aktien des Computerspiele-Entwicklers CD Projekt gewannen 7,37 Prozent. Bankwerte gaben dagegen nach: Santander Bank Polska verloren 4,07 Prozent, PKO Bank Polski büßten 2,14 Prozent ein und Bank Pekao gingen um 1,78 Prozent leichter aus dem Handel.

An der Prager Börse rückte der PX um 0,29 Prozent auf 1159,44 Einheiten vor. Finanzwerte legten moderat zu: Moneta Money Bank etwa schlossen 0,59 Prozent höher und Komercni Banka gewannen 0,19 Prozent.

In Moskau ging es ebenfalls nach oben: Der russische RTS-Index stieg um 0,32 Prozent auf 1640,22 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Nur in Warschau geht es aufwärts. Eine positive Anlegerstimmung an den internationalen Leitbörsen unterstützte zum Wochenausklang nur wenig. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag überwiegend tiefer geschlossen. (Boerse, 23.07.2021 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Leichte Kursverluste in Warschau und Budapest. Nach einem schwachen Wochenauftakt waren an den Aktienmärkten bis zur Wochenmitte einheitlich Gewinne zu beobachten gewesen. Am Donnerstag standen unterschiedliche Vorzeichen vor den wichtigsten Indizes der Region, nicht zuletzt deswegen, weil die US-Aktienbarometer zuletzt auf der Stelle traten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. (Boerse, 22.07.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut Gewinne. Vor dem Hintergrund der sich derzeit ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus findet an den Börsen seit dem verlustreichen Montag ein Kräftemessen zwischen den Bullen und Bären statt. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch im Einklang mit der internationalen Börsenstimmung erneut mit Aufschlägen geschlossen. (Boerse, 21.07.2021 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Einheitlich erholt. Damit zeigten sich die Aktienmärkte im Einklang mit den westeuropäischen Handelsplätzen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel-und Osteuropa haben am Dienstag mit positiven Vorzeichen geschlossen und konnten sich damit zumindest ein wenig von den deutlichen Vortagesverlusten erholen. (Boerse, 20.07.2021 - 18:56) weiterlesen...