WIG-20, PL9999999987

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - An den wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa hat sich am Dienstag nur der polnische Aktienmarkt gegen die international eher trübe Anlegerstimmung gestemmt.

12.10.2021 - 18:28:25

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Gewinne in Warschau. Aktuell treiben die Investoren unter anderem Sorgen wegen der hohen Verschuldung vieler chinesischer Immobilienkonzerne sowie Inflationsgefahren um.

etwa schlossen 0,2 Prozent schwächer.

Der Budapester Bux ging mit Abschlägen von 0,40 Prozent bei 56 648,43 Zählern aus dem Handel. Die Anteilscheine des Ölkonzerns Mol gewannen 1,2 Prozent. Hierbei dürften die weiterhin hohen Ölpreise gestützt haben.

Die Papiere der OTP Bank rückten um 0,4 Prozent vor. Laut einer russischen Zeitung führt der Bankenkonzern derzeit Gespräche über eine mögliche Übernahme der russischen Home Credit. Laut dem Erste-Group-Analysten Thomas Unger passt der Anbieter von Verbraucherkrediten in die Strategie von "OTP Russia".

In Warschau stieg der Wig-20 um 0,61 Prozent auf 2472,33 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte um 0,37 Prozent auf 74 736,92 Punkte zu.

Die umsatzstärksten Aktien waren dabei die Anteilscheine des Online-Händlers Allegro, die Abschläge von 6,4 Prozent wegstecken mussten. Auf der anderen Seite gewannen die Papiere des Videospielkonzerns CD Projekt 4,5 Prozent.

In Moskau schloss die Börse schwächer. Der RTS-Index verbuchte Abgaben von 0,66 Prozent auf 1869,94 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Prager Börse stabil. Sorgen wegen der weiterhin grassierenden Corona-Pandemie und die Erwartung eines beschleunigten Zurückschraubens der Anleihekäufe durch die US-Notenbank belasteten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag allesamt nachgegeben. (Boerse, 03.12.2021 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich. Experten verwiesen auf nach wie vor hohe Schwankungen an den Märkten aufgrund der neuen Coronavirus-Variante Omikron. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag uneinheitlich aus den Handel gegangen. (Boerse, 02.12.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Moskauer Börse besonders stark im Plus. Laut Marktteilnehmern dürften viele Anleger die wegen des jüngsten Rückschlags gesunkenen Kursniveaus zum Einstieg genutzt haben. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 01.12.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau und Moskau mit Gewinnen. Während die Börsen in Warschau und Moskau mit Gewinnen aus dem Handel gingen, gaben die Aktienmärkte in Budapest und Prag nach. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen. (Boerse, 30.11.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Leichte Erholung nach Talfahrt am Freitag. Auch an den westeuropäischen Leitbörsen und an der New Yorker Wall Street ging es wieder moderat aufwärts. Am Freitag hatten Sorgen über eine neue Coronavirus-Variante die Aktienmärkte weltweit auf Talfahrt geschickt. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag einen Erholungskurs eingeschlagen. (Boerse, 29.11.2021 - 17:52) weiterlesen...