Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

PRAG / BUDAPEST / WARSCHAU - An den Börsen in Mittel- und Osteuropa haben sich die Handelsplätze in Prag und Budapest am Montag gegen das eher trübe Marktumfeld gestemmt.

19.10.2020 - 19:44:28

Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Prag im Plus - Warschau im Minus. In Warschau und Moskau hingegen wurden Verluste verzeichnet.

1,12 Prozent höher bei 33 596,76 Punkten. Unter den Schwergewichten absolvierten Gedeon Richter die auffälligste Kursbewegung. Die Papiere des Pharmaunternehmens stiegen um 2,05 Prozent. Die Aktionäre der OTP Bank konnten ein Plus von 1,34 Prozent verbuchen.

An der Prager Börse stieg der PX um 0,59 Prozent auf 872,20 Punkte. Nach oben gezogen wurde der Index vor allem von den Zuwächsen des Schwergewichtes Erste Group . Die Anteilscheine der österreichischen Bank gewannen 2,04 Prozent.

Der polnische Leitindex Wig-20 gab um 0,44 Prozent auf 1648,11 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig fiel um 0,17 Prozent auf 48 128,15 Punkte. Konjunkturnachrichten werden in Polen erst in den kommenden Tagen veröffentlicht. Am Dienstag wird die Industrieproduktion für September veröffentlicht. Die Analysten von der Erste Group erwarten ein Plus von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Am Mittwoch stehen dann die Einzelhandelsumsätze für August und am Donnerstag Arbeitsmarktzahlen auf dem Kalender.

Zum Wochenauftakt zogen die Papiere des Online-Auktionshauses Allegro um 2,39 Prozent an. Vor genau einer Woche hatte der polnische Amazon-Konkurrent ein sehr erfolgreiches Börsendebüt gefeiert.

Die Papiere des PKO Bank fielen um 2,1 Prozent. Beim Versicherungskonzern PZU gab es ein Minus von 2 Prozent.

In Moskau endete der Handelstag für den russischen Leitindex RTS wenig bewegt mit plus 0,20 Prozent bei 1135,12 Punkten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mehrheitlich fest. Die wichtigsten Indizes der Handelsplätze in Warschau, Moskau und Budapest legten um jeweils mehr als ein Prozent zu. Abwärts ging es nur in Prag, wo der Leitindex PX um 0,26 Prozent auf 961,70 Punkte nachgab. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mehrheitlich klar im Plus geschlossen. (Boerse, 02.12.2020 - 20:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen ohne klare Richtung. Während es in Warschau und Moskau in einem international positiven Börsenumfeld klar nach oben ging, schlossen die Märkte in Prag und in Budapest mit relativ geringen Abschlägen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 01.12.2020 - 19:34) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mit Verlusten. Am Markt hieß es, die Verluste stünden im Zusammenhang mit den internationalen Börsen, weil die Tendenz an den Leitbörsen in den USA und Westeuropa von Gewinnmitnahmen geprägt gewesen sei. Zum Ende eines starken Börsenmonats November hielten sich die Anleger nun mit Neuengagements zurück. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag tiefer geschlossen. (Boerse, 30.11.2020 - 19:52) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Nur Moskau gibt nach. Marktbeobachter verwiesen auf eine positive internationale Börsenstimmung zum Wochenausklang. Starke Handelsimpulse wurden aber vermisst. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag überwiegend höher geschlossen. (Boerse, 27.11.2020 - 18:55) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend. Auch in Osteuropa verlief der Handel wegen des US-Feiertags Thanksgiving ruhig. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Donnerstag überwiegend mit Verlusten geschlossen - nur Moskau schaffte es in positives Terrain. (Boerse, 26.11.2020 - 19:40) weiterlesen...

KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend. (Im ersten Satz wird richtig gestellt, dass am Vortag nicht nur Moskau im Plus geschlossen hatte.) KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend (Boerse, 26.11.2020 - 19:32) weiterlesen...