Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Zur Wochenmitte hat die Kauflaune an Europas Börsen nachgelassen.

12.08.2020 - 12:08:30

Aktien Europa: Schwung lässt nach - Weiter warten auf US-Konjunkturprogramm. Da die Anleger immer noch auf ein weiteres Konjunkturprogramm der US-Regierung gegen die Corona-Krise warten, schaffte der EuroStoxx 50 bis zum Mittag nur ein Plus von 0,16 Prozent auf 3337,42 Punkte. Tags zuvor war der Leitindex der Eurozone noch von guten deutschen Konjunkturdaten sowie erfreulichen Nachrichten zum Automarkt in China angetrieben worden.

rückte indes nach erfreulichen Daten zur heimischen Industrieproduktion um deutlichere 0,83 Prozent auf 6205,67 Punkte vor. Er gehört seit Jahresbeginn allerdings auch zu den größten Verlierern in Europa.

Zu den Tagesfavoriten der Anleger zählten Banken- und Telekommikationstitel: Deren Branchenindizes im marktbreiten Stoxx Europe 600 gewannen jeweils rund anderthalb Prozent. Als Zugpferd für den Bankensektor erwies sich die niederländische ABN Amro: Deren Aktien zogen dank der euphorisch aufgenommenen Verkaufspläne für etliche Geschäftsaktivitäten um fast acht Prozent an. Die Zahlen für das zweite Quartal, die wegen Abschreibungen den ersten Verlust seit dem Jahr 2013 belegten, gerieten fast zur Nebensache.

Aus der Telekombranche stach Sunrise mit einem Kurssprung von 26 Prozent heraus. Der US-Kabelkonzern Liberty Global will die Schweizer, an denen er bereits beteiligt ist, komplett übernehmen. Der deutsche Mobilfunkkonzern Freenet will ihm seine Beteiligung in Höhe von 24 Prozent komplett andienen.

Zu den Gewinnern zählten auch die Anteilsscheine von Just Eat Takeaway als Profiteure der Corona-Krise: Sie verteuerten sich dank starker Halbjahreszahlen des erst jüngst fusionierten Essenslieferdienstes um über drei Prozent.

Dagegen war der Index der Reise- und Freizeitunternehmen mit minus 0,8 Prozent Schlusslicht im europäischen Branchentableau.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Angst vor neuer Corona-Welle lässt Kurse einbrechen. Der EuroStoxx 50 3,74 Prozent ein auf 4792,04 Punkte bergab. Der britische FTSE 100 verlor 3,4 Prozent auf 5804,29 Zähler. PARIS/LONDON - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat Europas Aktienmärkte am Montag auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 21.09.2020 - 18:17) weiterlesen...

Europa Schluss: Verluste wegen 'Hexensabbat' und Corona-Sorgen. Derweil hielten die Sorgen der Anleger wegen der wirtschaftlichen Aussichten und wieder steigender Corona-Infektionszahlen in Europa an, schrieb Analyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets UK. PARIS/LONDON - Nach dem "Hexensabbat" an den Terminbörsen sind die europäischen Aktienmärkte am Freitag unter Druck geraten. (Boerse, 18.09.2020 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: 'Hexensabbat' und Corona-Sorgen drücken Indizes ins Minus. Derweil hielten die Sorgen der Anleger wegen der wirtschaftlichen Aussichten und wieder steigender Corona-Infektionszahlen in Europa an, schrieb Analyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets UK. PARIS/LONDON - Nach dem "Hexensabbat" an den Terminbörsen sind die europäischen Aktienmärkte am Freitag unter Druck geraten. (Boerse, 18.09.2020 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Geldpolitik der US-Notenbank sorgt für trübe Stimmung. Die Anleger vermissten positive Überraschungen und zeigten sich entsprechend enttäuscht. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsen haben am Donnerstag mit Verlusten auf die Ergebnisse der jüngsten US-Notenbanksitzung reagiert. (Boerse, 17.09.2020 - 18:52) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Indizes fehlt es vor US-Zinsentscheid an Schwung. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand ein Kursanstieg von 0,13 Prozent auf 5074,42 Punkte zu Buche, während der britische FTSE 100 um 0,44 Prozent auf 6078,48 Punkte nachgab. Am Dienstag hatte der "Footsie" noch vom starken Rohstoffsektor profitiert. PARIS/LONDON - Kurz vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) haben sich die Anleger an Europas Börsen nur wenig aus der Deckung getraut. (Boerse, 16.09.2020 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturzuversicht treibt vor allem den 'Footsie' an. Neben erfreulichen Konjunkturdaten stützte am Dienstag die Hoffnung, dass die US-Notenbank (Fed) auf ihrer anstehenden Sitzung ihre ultralockere Geldpolitik bekräftigen wird, die Kurse. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Börsen haben nach einem verhaltenen Start etwas Mut gefasst. (Boerse, 15.09.2020 - 18:42) weiterlesen...