Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Zum Ausklang einer positiven Woche deuten sich an den Handelsplätzen Europas moderate Gewinne an.

12.08.2022 - 12:05:28

Aktien Europa: Leichte Gewinne zum Wochenausklang. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,51 Prozent auf 6578,59 Punkte zu, während der britische FTSE 100 mit einem Plus von 0,67 Prozent bei 7514,99 Zählern notierte.

heraus. Die Aktien des weltgrößten Online-Anbieters von Sport- und Casino-Wetten schossen nach einem vermeldeten Umsatzplus um fast zwölf Prozent nach oben. Flutter habe überraschend gut abgeschnitten, lobte Michael Mitchell vom Analysehaus Davy. Vor allem das US-Geschäft steche hervor. Im Kielwasser von Flutter stieg der Branchenindex Travel & Leisure im Stoxx Europe 600 mit plus 2,85 Prozent zum mit Abstand stärksten Branchenindex auf.

Am Ende einer strapaziösen Woche schwenkten die Pharma-Aktien Sanofi und GSK auf einen Erholungskurs. Beide hatten Lizenzen zum Vertrieb des zurückgerufenen Medikaments "Zantac", das Klägern in den USA zufolge angeblich Krebs verursachen soll. Die Unternehmen weisen das zurück. Die Sorge mit Blick auf die Rechtsstreitigkeiten hatten die Aktien in der Folge auf Talfahrt geschickt. Am Freitag gewann Sanofi in Paris 0,9 Prozent und GSK in London 3,6 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Rezessionssorgen belasten stark. Der EuroStoxx 50 rutschte auf das niedrigste Niveau seit November 2020. Das Minus von 2,29 Prozent auf 3348,60 Punkte bedeutete am Ende den größten Tagesverlust seit Anfang Juli. In der laufenden Woche büßte der Eurozonen-Leitindex 4,3 Prozent ein. PARIS/LONDON - Getrübte Konjunkturaussichten im Zuge höherer Zinsen haben den europäischen Aktienmarkt am Freitag stark belastet. (Boerse, 23.09.2022 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Europa: Schlechte Konjunkturaussichten drücken die Kurse. Anleger mieden auch zum Wochenausklang das Risiko, da Wirtschaftsdaten aus der Eurozone auf eine Rezession hindeuteten. Zudem hatten sich in den Tagen zuvor etliche Notenbanken mit höheren Leitzinsen gegen die Inflation gestemmt, was die Konjunktur weiter belasten dürfte. PARIS/LONDON - Wegen trüber Konjunkturaussichten steuern Europas Aktienmärkte auf einen weiteren Wochenverlust zu. (Boerse, 23.09.2022 - 12:24) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Zinserhöhungen belasten die Börsen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 1,85 Prozent auf 3427,14 Zähler ab. Der Index vermied nur haarscharf einen Rücksetzer auf ein weiteres Tief seit zwei Monaten. Seit Jahresbeginn haben sich die Verluste auf mehr als 20 Prozent ausgeweitet. PARIS/LONDON - Zinserhöhungen in Großbritannien, der Schweiz und Norwegen sowie am Vorabend in den USA haben den Investoren an Europas Börsen am Donnerstag die Lust auf Aktien verdorben. (Boerse, 22.09.2022 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Zinsentscheidungen lasten auf Kursen. Zwar war der Schritt von den meisten Experten erwartet worden. Für Aufsehen sorgte unter Marktteilnehmern allerdings das klare Bekenntnis, auch weiterhin resolut gegen die Teuerung vorzugehen. Damit schwinden die Chancen auf eine "weiche Landung" der Wirtschaft. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Handelsplätze haben am Donnerstag nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed nachgegeben. (Boerse, 22.09.2022 - 11:54) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Freundliche Tendenz kurz vor US-Zinsbeschluss. Der EuroStoxx 50 gewann 0,71 Prozent auf 3491,87 Punkte. Im frühen Handel war der Eurozone-Leitindex noch auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Monaten gefallen. Kurz vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed wollten die Investoren nicht zu sehr ins Risiko gehen. Ihre Zurückhaltung vor der absehbar nächsten kräftigen Zinserhöhung in den USA hatte schon in den vergangenen Tagen das Geschehen bestimmt und größere Kurssprünge verhindert. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsenplätze haben am Mittwoch zugelegt. (Boerse, 21.09.2022 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Abwarten vor US-Zinsentscheid - Fortum steigen deutlich. Der EuroStoxx 50 zog um 0,2 Prozent auf 5990,99 Zähler an. Außerhalb des Euroraums legte der britische FTSE 100 um 0,42 Prozent auf 7222,79 Punkte zu und profitierte damit von der Stärke der Rohstoff- und Ölwerte. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsenplätze haben am Mittwoch weitgehend auf der Stelle getreten. (Boerse, 21.09.2022 - 12:14) weiterlesen...