Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Weiter nach oben ist es zur Wochenmitte an Europas Börsen gegangen.

06.11.2019 - 18:18:42

Aktien Europa Schluss: Die Stimmung bleibt gut - Solide Konjunkturdaten. Die Gewinne fielen allerdings bescheiden aus: Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 rückte am Mittwoch um 0,33 Prozent auf 3688,74 Punkte vor auf den höchsten Stand seit Sommer 2015. "Die Stimmung ist weiterhin gut, wenn das Gespräch auf die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China kommt", beschrieb Analyst David Madden vom Broker CMC Markets die Haltung am Markt zum dominierenden Börsenthema.

um 0,34 Prozent auf 5866,74 Punkte und hält sich damit weiterhin auf dem höchsten Niveau seit fast zwölf Jahren. Der britische FTSE 100 , auch "Footsie" genannt, beendete den Handel mit einem Plus von 0,12 Prozent auf 7396,65 Zähler.

Rückenwind gab es von der Konjunktur: So stieg der Umsatz des Einzelhandels in der Eurozone im September stärker als erwartet. Auch die Stimmung von Einkäufern im Service-Sektor der Eurozone übertraf im Oktober die Annahmen von Experten.

An die Spitze des EuroStoxx 50 setzten sich die Aktien von Ahold Delhaize . Sie zogen um 5 Prozent an auf den höchsten Stand seit mehr als 17 Jahren. Der niederländisch-belgische Handelskonzern verdiente im dritten Quartal wegen eines starken US-Geschäfts mehr als erwartet.

Aktien der Societe Generale stiegen um 3,4 Prozent und lagen an der Spitze des Cac 40. Anleger goutierten eine gute Kapitalausstattung der französischen Großbank im dritten Quartal sowie Fortschritte beim Umbau des Geldhauses. Im Fahrwasser der SocGen-Aktien stiegen die Papiere von BNP Paribas um 1,6 Prozent.

Am Nachmittag zog der Kurs von Swiss Re kräftig an. Kreisen zufolge erwägen der schweizerische Rückversicherer und der Versicherer China Pacific eine gegenseitige Beteiligung. Eine Vereinbarung gebe es aber bislang nicht, teilten die Schweizer anschließend mit. Swiss Re gingen 2 Prozent höher aus dem Handel und waren größter Kursgewinner im Züricher Leitindex SMI .

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Anleger gehen auf Tauchstation. Wie schon in den Vortagen und -wochen beschäftigte das Thema die Marktteilnehmer und ließ die Kurse letztlich etwas abbröckeln. PARIS/LONDON - An Europas wichtigsten Aktienmärkten sorgte am Donnerstag einmal mehr der Handelsstreit für ein verhaltenes Geschäft. (Boerse, 21.11.2019 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Europa: Schwächer - Handelsstreit sorgt für Unordnung und Belastung. Wie schon in den Vortagen und -wochen beschäftigte das Thema die Marktteilnehmer und ließ die Kurse im Vormittagshandel am Donnerstag bröckeln. Nach dem Jubel über ein mögliches Teilabkommen zwischen den USA und China macht sich zunehmend Skepsis breit. PARIS/LONDON - An Europas Börsen treibt die Anleger einmal mehr der Handelsstreit um. (Boerse, 21.11.2019 - 11:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anfänglicher Höhenflug verpufft. Ein mögliches Scheitern eines Abkommens im US-chinesischen Handelsstreit hätten die Anleger zunächst beiseite gewischt, hieß es. Am Nachmittag seien aber wegen der seit Wochen laufenden Kursrally verstärkt Gewinnmitnahmen aufgekommen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag ihre zwischenzeitlich deutlichen Gewinne im späten Handelsverlauf nahezu vollständig aufgebraucht und teilweise im Minus geschlossen. (Boerse, 19.11.2019 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger gehen wieder ins Risiko. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg auf den höchsten Stand seit dem Frühjahr 2015. Die Investoren hätten auch auf dem hohen Kursniveau noch immer Vertrauen in die Märkte, allen voran in die Rally an der Wall Street, sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Zuletzt stieg der EuroStoxx 50 um 0,6 Prozent auf 3727,28 Punkte. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich am Dienstag zu neuen Höhen aufgeschwungen. (Boerse, 19.11.2019 - 11:06) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger gönnen sich Auszeit nach Kursrally. Der EuroStoxx 50 kratzte zwar in der ersten Handelsstunde an seinem jüngsten Hoch seit April 2015, dann blieben jedoch die Anschlusskäufe nach der mehrwöchigen Rally aus. PARIS/LONDON - Mögliche Fortschritte im Handelsstreit zwischen den USA und China und neue Rekorde an der Wall Street haben die Anleger in Europa zum Wochenauftakt nicht aus der Reserve locken können. (Boerse, 18.11.2019 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger bleiben nach Rally zurückhaltend. Der EuroStoxx 50 kratzte zwar in der ersten Handelsstunde an seinem jüngsten Hoch seit April 2015, dann blieben jedoch die Anschlusskäufe nach der mehrwöchigen Rally aus. Aktuell notiert der Leitindex der Eurozone leicht im Minus bei 3703 Punkten. PARIS/LONDON - Mögliche Fortschritte im Handelsstreit zwischen den USA und China und neue Rekorde an der Wall Street haben die Anleger in Europa zu Wochenbeginn kalt gelassen. (Boerse, 18.11.2019 - 10:56) weiterlesen...