Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Positive Impulse aus Übersee haben den meisten europäischen Börsen wieder Schwung gegeben.

31.08.2020 - 11:59:26

Aktien Europa: Daten aus Übersee und M&A geben Schwung - Feiertag in London. Nach den erneuten Kursgewinnen an der Wall Street am Freitag kam zu Wochenbeginn Rückenwind aus Asien. Zudem sorgten Übernahmeaktivitäten im europäischen Energiesektor für gute Laune. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx um 0,93 Prozent auf 5049,45 Punkte hoch. In London fand indes wegen eines Feiertags kein Handel statt.

einen zweiten Anlauf zur Übernahme seines Konkurrenten Suez nimmt, beflügelte die gesamte Branche: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 zählte mit einem Plus von gut einem Prozent zu den größten Gewinnern.

Die Suez-Aktien verteuerten sich um fast 19 Prozent auf 14,53 Euro, nachdem Veolia dem Energiekonzern Engie für dessen knapp 30-prozentigen Anteil an Suez 15,50 Euro je Aktie in bar angeboten hatte. Das entspricht einem Kaufpreis von insgesamt 2,9 Milliarden Euro. Analysten sehen gute Chancen, dass die Transaktion über die Bühne geht, da alle Beteiligten davon profitieren würden. Während Engie-Aktien sich um rund sechs Prozent verteuerten, legten Veolia um knapp dreieinhalb Prozent zu.

Noch besser schlug sich im Branchenvergleich der Index der Autobauer und -zulieferer, der um fast anderthalb Prozent vorrückte. Die Daten aus China stärkten Börsianern zufolge allgemein das Interesse der Anleger an zyklischen Branchen. Hinzu kam ein optimistischer Kommentar der US-Bank JPMorgan. Analyst Jose Asumendi glaubt, dass die Absatzentwicklung im August ihren Schwung beibehalten hat. Zu den Gewinnern zählten auch die zyklischen Stahltitel wie die des Weltmarktführers ArcelorMittal , die sich um gut fünfeinhalb Prozent verteuerten.

Die kurze Verliererliste im Stoxx-Tableau führte der Index der Reise- und Freizeitunternehmen an: Er sank um 0,2 Prozent.

Bei Philips mussten die Aktionäre einen Kursrückgang um 1,3 Prozent verkraften. Eine Teilstornierung eines Großauftrags der USA für Beatmungsgeräte verdüstert die Gewinnaussichten des Medizintechnikkonzern. Von den im April durch die US-Regierung bestellten 43 000 Geräten würden lediglich 12 300 ausgeliefert, teilten die Niederländer mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Europa Schluss: Verluste wegen 'Hexensabbat' und Corona-Sorgen. Derweil hielten die Sorgen der Anleger wegen der wirtschaftlichen Aussichten und wieder steigender Corona-Infektionszahlen in Europa an, schrieb Analyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets UK. PARIS/LONDON - Nach dem "Hexensabbat" an den Terminbörsen sind die europäischen Aktienmärkte am Freitag unter Druck geraten. (Boerse, 18.09.2020 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: 'Hexensabbat' und Corona-Sorgen drücken Indizes ins Minus. Derweil hielten die Sorgen der Anleger wegen der wirtschaftlichen Aussichten und wieder steigender Corona-Infektionszahlen in Europa an, schrieb Analyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets UK. PARIS/LONDON - Nach dem "Hexensabbat" an den Terminbörsen sind die europäischen Aktienmärkte am Freitag unter Druck geraten. (Boerse, 18.09.2020 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Geldpolitik der US-Notenbank sorgt für trübe Stimmung. Die Anleger vermissten positive Überraschungen und zeigten sich entsprechend enttäuscht. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsen haben am Donnerstag mit Verlusten auf die Ergebnisse der jüngsten US-Notenbanksitzung reagiert. (Boerse, 17.09.2020 - 18:52) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Indizes fehlt es vor US-Zinsentscheid an Schwung. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand ein Kursanstieg von 0,13 Prozent auf 5074,42 Punkte zu Buche, während der britische FTSE 100 um 0,44 Prozent auf 6078,48 Punkte nachgab. Am Dienstag hatte der "Footsie" noch vom starken Rohstoffsektor profitiert. PARIS/LONDON - Kurz vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) haben sich die Anleger an Europas Börsen nur wenig aus der Deckung getraut. (Boerse, 16.09.2020 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturzuversicht treibt vor allem den 'Footsie' an. Neben erfreulichen Konjunkturdaten stützte am Dienstag die Hoffnung, dass die US-Notenbank (Fed) auf ihrer anstehenden Sitzung ihre ultralockere Geldpolitik bekräftigen wird, die Kurse. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Börsen haben nach einem verhaltenen Start etwas Mut gefasst. (Boerse, 15.09.2020 - 18:42) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Letztlich Zurückhaltung vor Sitzung der US-Notenbank. Die anfangs deutlichen Kursgewinne erklärte Analyst Milan Cutcovic vom Handelshaus AxiCorp mit der Erwartung einer Bestätigung der lockeren US-Geldpolitik auf der am Mittwoch anstehenden Sitzung der amerikanischen Notenbank (Fed). Dazu kämen die Hoffnungen auf einen bald verfügbaren Corona-Impfstoff. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Montag nach einem starken Handelsstart schnell an Schwung verloren. (Boerse, 14.09.2020 - 18:39) weiterlesen...