Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Nach Gewinnen am moderat verlaufenen Dienstag ist es zur Wochenmitte für Europas Börsen wieder abwärts gegangen.

30.06.2021 - 18:43:02

Aktien Europa Schluss: Tagesverluste - Aber satte Halbjahresgewinne. Zugleich aber können sich die Anleger über satte Halbjahresgewinne freuen.

ging es am Mittwoch um 0,91 Prozent auf 6507,83 Punkte bergab. Er hat seit Ende Dezember 17 Prozent gewonnen und im Juni das höchste Niveau seit dem Jahr 2000 zurückerobert. Der britische FTSE 100 verlor zur Wochenmitte 0,71 Prozent auf 7037,47 Punkte.

Fast alle Branchen in Europa schwächelten. Besonders abgestraft wurde der Autosektor . Zu Monatsbeginn hatte die Branche noch am Rekord aus dem Jahr 2015 gekratzt. Seither allerdings ist wieder Vorsicht eingekehrt. Die Papiere von Volkswagen erwischte es am Mittwoch mit minus 2,3 Prozent besonders. Die Wolfsburger erlitten eine Niederlage in den USA. In Ohio hat das oberste Gericht den Weg frei gemacht für eine Klage des Bundesstaats gegen VW im Zusammenhang mit dem Dieselskandal.

Online-Apotheken wie Shop Apotheke und Zur Rose belastete einmal mehr ein Bericht zur Einführung des E-Rezepts in Deutschland. Zur Rose büßten 3,4 Prozent ein. Aus dem für den 1. Juli geplanten Start des Probelaufs wird wohl zunächst nichts, nachdem er zuletzt bereits immer weiter eingeschränkt worden war, berichtete das Branchenmagazin "Apotheke adhoc".

Etwas weiter erholen konnten sich dagegen die Papiere von Vallourec mit plus 6,4 Prozent. Eine Empfehlung von Jefferies stützte. Der Analyst Alan Spence hält den Stahlkonzern angesichts der neuen Kapitalstruktur nach der Kapitalerhöhung nun endlich für solide aufgestellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Börsen gehen mit Verlusten ins Wochenende. Im Fokus der Anleger standen zahlreiche Unternehmensberichte, die überwiegend positiv aufgenommen wurden. Außerdem gab es Daten zur Inflation und dem Bruttoinlandsprodukt einzelner Länder und der Eurozone. PARIS/LONDON - Nach zwei freundlichen Handelstagen ist es an den europäischen Aktienmärkten am Freitag wieder abwärts gegangen. (Boerse, 30.07.2021 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Europa: Verluste - Zahlreiche Quartalsberichte im Fokus. Im Fokus der Anleger standen zugleich zahlreiche Unternehmensberichte, die überwiegend positiv aufgenommen wurden. Außerdem gab es Daten zur Inflation und dem Bruttoinlandsprodukt einzelner Länder und der Eurozone. PARIS/LONDON - Nach zwei freundlichen Handelstagen ist es an den europäischen Börsen am Freitag erneut abwärts gegangen. (Boerse, 30.07.2021 - 12:08) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne - Rohstoffaktien sehr fest. Einige gute Quartalszahlen großer Unternehmen unterstützten ebenso wie nachlassende Zinsängste in den USA. Am Mittwoch hatte der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, gesagt, der Zeitpunkt für eine geldpolitische Straffung rücke näher, der Weg dahin sei aber noch weit. PARIS/LONDON - Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag fester geschlossen. (Boerse, 29.07.2021 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Gewinne - Rohstoffaktien sehr fest. Eine Fülle von Quartalszahlen beschäftigte dabei die Marktteilnehmer. Der EuroStoxx 50 gewann zuletzt 0,37 Prozent auf 4118,27 Punkte. PARIS/LONDON - Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstagvormittag leicht zugelegt. (Boerse, 29.07.2021 - 10:52) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholung - Positive Unternehmensberichte. Die zuletzt wieder aufgeflammten Inflationssorgen blieben im Hintergrund. PARIS/LONDON - Gestützt von einigen positiven Unternehmenszahlen haben sich Europas wichtigste Aktienmärkte zur Wochenmitte von den jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 28.07.2021 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung - Robuste Geschäftszahlen von Kering und Barclays. Der Leitindex der Eurozone legte bis zum späten Vormittag um 0,65 Prozent auf 4091,31 Punkte zu. Auftrieb gaben einige robuste Quartalszahlen von Unternehmen, während die jüngst wieder aufgeflammten Inflationssorgen weiter im Hintergrund blieben. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat sich am Mittwoch etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 28.07.2021 - 11:31) weiterlesen...