Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Nach Gewinnen am moderat verlaufenen Dienstag ist es zur Wochenmitte für Europas Börsen wieder abwärts gegangen.

30.06.2021 - 18:43:02

Aktien Europa Schluss: Tagesverluste - Aber satte Halbjahresgewinne. Zugleich aber können sich die Anleger über satte Halbjahresgewinne freuen.

ging es am Mittwoch um 0,91 Prozent auf 6507,83 Punkte bergab. Er hat seit Ende Dezember 17 Prozent gewonnen und im Juni das höchste Niveau seit dem Jahr 2000 zurückerobert. Der britische FTSE 100 verlor zur Wochenmitte 0,71 Prozent auf 7037,47 Punkte.

Fast alle Branchen in Europa schwächelten. Besonders abgestraft wurde der Autosektor . Zu Monatsbeginn hatte die Branche noch am Rekord aus dem Jahr 2015 gekratzt. Seither allerdings ist wieder Vorsicht eingekehrt. Die Papiere von Volkswagen erwischte es am Mittwoch mit minus 2,3 Prozent besonders. Die Wolfsburger erlitten eine Niederlage in den USA. In Ohio hat das oberste Gericht den Weg frei gemacht für eine Klage des Bundesstaats gegen VW im Zusammenhang mit dem Dieselskandal.

Online-Apotheken wie Shop Apotheke und Zur Rose belastete einmal mehr ein Bericht zur Einführung des E-Rezepts in Deutschland. Zur Rose büßten 3,4 Prozent ein. Aus dem für den 1. Juli geplanten Start des Probelaufs wird wohl zunächst nichts, nachdem er zuletzt bereits immer weiter eingeschränkt worden war, berichtete das Branchenmagazin "Apotheke adhoc".

Etwas weiter erholen konnten sich dagegen die Papiere von Vallourec mit plus 6,4 Prozent. Eine Empfehlung von Jefferies stützte. Der Analyst Alan Spence hält den Stahlkonzern angesichts der neuen Kapitalstruktur nach der Kapitalerhöhung nun endlich für solide aufgestellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Gewinnmitnahmen - Evergrande-Sorgen schwelen weiter. Börsianern zufolge dämpften die Unsicherheit um den insolvenzbedrohten chinesischen Immobilienriesen Evergrande sowie die am Sonntag anstehende Bundestagswahl in Deutschland das Kaufinteresse. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am Freitag seine jüngste Erholung abgebrochen. (Boerse, 24.09.2021 - 18:52) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger agieren vorsichtig - Kursverluste. Börsianern zufolge wirken sich die Unsicherheit um den insolvenzbedrohten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande sowie die am Sonntag anstehende Bundestagswahl in Deutschland dämpfend auf das Kaufinteresse der Anleger aus. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Freitag auf Tauchstation gegangen. (Boerse, 24.09.2021 - 12:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig verändert - Sportartikelhersteller im Blick. So deutet der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex knapp eine Stunde vor Beginn des Xetra-Handels eine kaum veränderte Eröffnung an mit minus 0,03 Prozent auf 15 640 Punkte. FRANKFURT - Der Dax scheint sich am Freitag nach seinem bislang starken Wochenverlauf zunächst eine Ruhepause zu gönnen. (Boerse, 24.09.2021 - 08:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx steigt weiter - Pfundanstieg belastet 'Footsie'. Der Leitindex der Eurozone schloss 1,08 Prozent höher bei 4194,92 Punkten. Damit ist die bisherige Monatsbilanz fast wieder positiv, nachdem das Börsenbarometer zu Wochenbeginn noch deutlich unter den Sorgen um Chinas Immobilienriesen Evergrande gelitten hatte. PARIS/LONDON - Beflügelt von einer vorerst unveränderten US-Geldpolitik hat der EuroStoxx 50 am Donnerstag seinen Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 23.09.2021 - 18:33) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung geht weiter - US-Geldpolitik stützt PARIS/LONDON - Beflügelt von einer vorerst unveränderten US-Geldpolitik haben Europas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag ihren Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 23.09.2021 - 12:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Positive Trendwende setzt sich nach Fed-Signalen fort. Die Fed hatte am Vorabend die Erwartungen der Anleger erfüllt, negative Überraschungen waren ausgeblieben. Eine Stunde vor Beginn des Xetra-Handels signalisierte der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex nun ein Plus von 0,56 Prozent auf 15 594 Punkte. FRANKFURT - Nach den geldpolitischen Signalen der US-Notenbank Fed dürfte der Dax am Donnerstag seine jüngsten Kursgewinne ausbauen. (Boerse, 23.09.2021 - 08:16) weiterlesen...