Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Nach der Rally des EuroStoxx 50 auf den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren am Vortag ist dem Eurozone-Leitindex zur Wochenmitte die Puste ausgegangen.

07.04.2021 - 11:34:28

Aktien Europa: Rally des EuroStoxx 50 nimmt Auszeit. Auch robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone konnten den EuroStoxx 50 am Mittwoch nicht antreiben. Am Vormittag lag das Kursbarometer mit 0,2 Prozent im Minus bei 3964 Punkten.

rückte um 0,2 Prozent auf 6142 Zähler moderat vor. Für den Londoner FTSE 100 ging es mit 0,8 Prozent auf 6879 Punkte stärker aufwärts.

Im Technologiesektor nahmen Anleger Gewinne mit, er lag mit minus einem Prozent am Ende des Sektortableaus. In den vergangenen fünf Monaten war der Tech-Sektor um 37 Prozent gestiegen. Gesucht waren dagegen Immobilienwerte mit einem Sektorplus von 0,8 Prozent zur Wochenmitte.

In Paris zogen Aktien der Electricite de France (EDF ) um mehr als acht Prozent an. Auslöser waren Medienberichte, wonach der französische Staat die Minderheitsaktionäre mit einer Abfindung aus dem Stromkonzern herausdrängen könnte, um so die Finanzen des Unternehmens auf solidere Basis zu stellen. Im Fahrwasser der EDF-Aktie stiegen auch die Aktien des Gasversorgers Engie um knapp zwei Prozent.

In London stiegen Ryanair-Aktien um ein Prozent. Der Billigflieger rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem geringeren Verlust als ursprünglich angenommen. Die Papiere von Royal Dutch Shell legten um ein halbes Prozent zu. Der Öl- und Gasproduzent verdiente mit der Ölförderung im ersten Quartal erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Geld.

An der Euronext büßten die Aktien der Beteiligungsgesellschaft Prosus fast fünf Prozent ein und waren größter Verlierer im EuroStoxx 50. Bei Anlegern kam es schlecht an, dass Prosus den Anteil an der chinesischen Internet-Holding Tencent verringert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste auf hohem Niveau. Die Hoffnung auf einen von den USA ausgehenden Aufschwung der Weltwirtschaft bei gleichzeitig beherrschbarer Inflation sorgt derzeit für eine positive Grundstimmung bei den Anlegern. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsen haben sich am Montag trotz moderater Verluste auf ihrem hohen Niveau behauptet. (Boerse, 12.04.2021 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Europa: Wenig Bewegung auf weiterhin hohem Niveau. Die US-Börsen hatten zwar am Freitag einen starken Wochenabschluss hingelegt, in Asien jedoch zeigten die Kurse zum Wochenbeginn teils deutlich nach unten. Hier drückten unter anderem wieder steigende Zahlen von Corona-Neuinfektionen in Indien und Thailand auf die Stimmung. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte sind am Montag auf Konsolidierungskurs geblieben. (Boerse, 12.04.2021 - 11:49) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflationssorgen bremsen nach guter Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone kam mit plus 0,03 Prozent auf 3978,84 Punkten kaum voran und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er-Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von 0,8 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Überwiegend stagnierende Kurse haben am Freitag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Inflationssorgen bremsen nach solider Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone trat mit 3979 Punkten quasi auf der Stelle und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von knapp einem Prozent zu Buche. Die Aufwärtsbewegung vom späten März hat sich somit im April fortgesetzt. PARIS/LONDON - Stagnierende Kurse haben am Freitagvormittag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 11:41) weiterlesen...

Europa Schluss: EuroStoxx macht Verluste wett - Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Börse Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:05) weiterlesen...