Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Nach der am Vortag im Zuge sehr schwacher US-Börsen abgebrochenen Kurserholung haben Europas Aktienmärkte am Donnerstag weiter nachgegeben.

19.05.2022 - 18:23:02

Aktien Europa Schluss: Weitere Verluste. Rezessionssorgen dominieren ungebrochen. Anleger fürchten, die hohe Inflation und steigende Zinsen könnten die Unternehmen vor immer größere Herausforderungen stellen. Die jüngsten Gewinnwarnungen von US-Einzelhändlern unterstreichen dies.

sank um 1,26 Prozent auf 6272,71 Punkte. Der britische FTSE 100 rutschte um 1,82 Prozent auf 7302,74 Punkte ab. Am New Yorker Aktienmarkt unternahm der besonders unter Druck stehende Technologiesektor einen Stabilisierungsversuch, insgesamt ist aber auch dort die Stimmung weiter angeschlagen.

Der europäische Sektor der Nahrungsmittel- und Getränkehersteller verbuchte sehr hohe Abgaben. Die Titel des Schwergewichts Nestle fielen um fünf Prozent, nachdem Bernstein Research sie abgestuft hatte.

Investoren, die in dem Wert Sicherheit suchten, sollten sich auf schlechte Nachrichten einstellen, schrieb Analyst Bruno Monteyne. Die Gewinnwarnung von Walmart sei ein klares Anzeichen für einen schwächeren Verbrauch. Unilever und AB Inbev verloren ebenfalls deutlich.

Der Einzelhandelssektor gab nach den jüngsten Hiobsbotschaften von US-Einzelhändlern wie Walmart, Target und Kohl's weiter nach. Ahold Delhaize etwa sanken um weitere 4,1 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Erholung geht weiter - Zyklische Aktien gesucht. Der EuroStoxx 50 zog um 1,56 Prozent auf 6004,55 Punkte an, während der britische FTSE 100 mit 1,1 Prozent auf 7186,37 Zähler nicht ganz mithielt. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Donnerstag die Erholung vom Vortag ausgeweitet. (Boerse, 07.07.2022 - 12:00) weiterlesen...

Aktien Europa: Verluste - Europäische Aktien werden gemieden. Der EuroStoxx 50 sank um 1,25 Prozent auf 5880,33 Punkte. Der britische FTSE 100 gab um 1,21 Prozent auf 7144,93 Zähler nach. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag nach anfänglichen Gewinnen nach unten gedreht. (Boerse, 05.07.2022 - 11:56) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Börsen in impulsarmem Handel stabil. Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect sprach angesichts des Feiertages in den USA und der daher geschlossenen Wall Street von einem "ausgetrockneten Handel" in Europa. Die relativ wenigen aktiven Marktteilnehmer hätten erneut die zuletzt insgesamt eher ernüchternden Konjunkturdaten und hohen Inflationsraten gegen die Hoffnung auf eine baldige Wirtschaftsbelebung in China und den USA abgewogen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich zu Beginn der neuen Wochen stabil gehalten. (Boerse, 04.07.2022 - 18:30) weiterlesen...

Aktien Europa: Börsen setzen Stabilisierung fort. Die Befürchtungen einer globalen Rezession sind aber weiter präsent, da die großen Zentralbanken ihre aggressiven Zinserhöhungen fortsetzen wollen, um die steigende Inflation zu zügeln. Der Handel läuft aufgrund eines Feiertags in den USA in ruhigen Bahnen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben zu Beginn der neuen Wochen ihren Stabilisierungskurs vom Freitag fortgesetzt. (Boerse, 04.07.2022 - 11:51) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Schwache Woche endet wenig bewegt. Der EuroStoxx 50 verlor letztlich 0,19 Prozent auf 3448,31 Punkte, womit sich das Wochenminus auf 2,4 Prozent summiert. Für das erste Halbjahr hatte der Leitindex der Eurozone am Vortag einen satten Kursverlust von fast 20 Prozent verbucht. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitag bei insgesamt wenig Bewegung mehrheitlich etwas schwächer geschlossen. (Boerse, 01.07.2022 - 18:36) weiterlesen...

Aktien Europa: Zaghafte Stabilisierung - Anleger bleiben vorsichtig. Der EuroStoxx 50 gewann 0,5 Prozent auf 5952,25 Punkte und der britische FTSE 100 stieg um 0,36 Prozent auf 7194,88 Zähler. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitag nach anfänglichen Verlusten in die Gewinnzone gedreht. (Boerse, 01.07.2022 - 12:00) weiterlesen...