Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Nach den klaren Vortagesgewinnen haben sich Europas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag ohne klaren Trend präsentiert.

08.11.2018 - 18:31:39

Aktien Europa Schluss: Richtungslos. "Im derzeitigen Bärenmarkt laden sämtliche Erholungen zum Verkauf von Aktien ein. Für den Moment muss daher von einer Wiederaufnahme der Korrektur ausgegangen werden", sagte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

um 0,06 Prozent auf 5141,20 Punkte. In London hingegen stieg der FTSE 100 um 0,33 Prozent auf 7140,68 Zähler.

Tagesgewinner im EuroStoxx 50 waren die Aktien der Societe Generale . Ein laut Analysten starkes Abschneiden der Franzosen im Investmentbanking ließ den Kurs um 2,1 Prozent steigen.

Die Papiere des Kantinenbetreibers Sodexo fielen mit einem Kurssprung von 5,6 Prozent auf. Die Prognosen des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2019/20 seien zwar vorsichtig, lägen damit aber immer noch über den Markterwartungen, sagte Analyst Bruno de La Rochebrochard vom Investmenthaus Bryan Garnier.

Die Titel des britischen Pharmariesen Astrazeneca verteuerten sich nach guten Absatzzahlen um 3,7 Prozent. Die Anteilsscheine der Luxusmodemarke Burberry legten nach Halbjahreszahlen um 2,35 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Nachmittagsgewinne weg. Sie folgten damit dem Muster in New York, wo die Indizes nach anfänglichen Kursaufschlägen ebenfalls drehten. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben ihre am Mittwochnachmittag eingefahrenen Kursgewinne zum Handelsschluss wieder abgegeben. (Boerse, 23.01.2019 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten - Handelssektor gefragt. Nach der jüngsten Börsenrally sind die Anleger zunächst wieder vorsichtiger geworden, zumal der Handelskonflikt zwischen den USA und China noch längst nicht vom Tisch ist. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich am Mittwoch zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten bewegt. (Boerse, 23.01.2019 - 11:38) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kurse zollen Erholungsrally weiter Tribut. Die Sorgen um Chinas Wirtschaft beschäftigten die Anleger weiterhin und schürten Ängste vor einem globalen Konjunkturabschwung, schrieb Analyst David Madden von CMC Markets UK. Gegenwind kam zudem von der Wall Street, wo es für die Aktienkurse nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende deutlich bergab ging. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Dienstag der Erholungsrally der vergangenen Wochen erneut Tribut gezollt. (Boerse, 22.01.2019 - 18:52) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Verluste dominieren nach Rally zum Jahresauftakt. Sie pendelten zwischen ihren Vortagesschlussständen und leichten Verlusten. Anleger machten nach der jüngsten Börsenrally erst einmal weiter Kasse. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben am Dienstag moderat nachgegeben. (Boerse, 22.01.2019 - 11:45) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste nach jüngster Börsenrally. Schwache Wirtschaftsdaten aus China, wo die Wirtschaft 2018 so langsam gewachsen war wie seit drei Jahrzehnten nicht mehr, hätten ein wenig die Stimmung gedämpft, hieß es am Markt. Impulse aus den USA gab es am Montag nicht, denn die Wall Street blieb wegen eines Feiertages geschlossen. PARIS/LONDON - Nach der Börsenrally vom Freitag haben Europas Aktienmärkte am Montag einen kleinen Teil ihrer Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 21.01.2019 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Europa: Überwiegend moderate Verluste nach Börsenrally am Freitag. Die Hoffnungen der Anleger auf den Einigungswillen der USA und Chinas im Handelsstreit seien aber nach wie vor hoch, hieß es an den Märkten. Laut den Experten der Helaba etwa setzt sich aktuell wohl die Ansicht durch, dass die bereits sichtbar werdenden wirtschaftlichen Bremsspuren dazu beitragen sollten. Aktuellstes Beispiel sind die schwachen Wirtschaftsdaten aus China, wo die Wirtschaft 2018 so langsam wuchs wie seit drei Jahrzehnten nicht mehr. PARIS/LONDON - Nach der Börsenrally vom Freitag haben Europas Aktienmärkte am Montag einen kleinen Teil ihrer Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 21.01.2019 - 10:32) weiterlesen...