Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Nach den beschwichtigenden Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell am Vortag haben Europas wichtigste Aktienmärkte auch zur Wochenmitte davon profitiert und mit Gewinnen geschlossen.

24.02.2021 - 18:41:59

Aktien Europa Schluss: Auf Erholungskurs. Der EuroStoxx 50 rückte um 0,31 Prozent auf 5797,98 Punkte vor. Der britische FTSE 100 stieg um 0,50 Prozent auf 6658,97 Zähler.

knüpften am Mittwoch an ihren freundlichen Vortag an und standen mit einem Plus von 1,9 Prozent ganz oben in der europäischen Branchenübersicht. Sie profitierten erneut von den sich abzeichnenden Erleichterungen in der Covid-19-Pandemie und den bereits angekündigten Corona-Lockerungen in England.

Die Titel des Buchungssystem-Anbieters Amadeus IT gewannen 1,4 Prozent. Für die Aktien des Billigfliegers Easyjet ging es gar um 6,1 Prozent aufwärts. Die Papiere des Touristikkonzerns Tui schnellten um 12,8 Prozent nach oben.

Iberdrola gewannen nach Zahlen 1,4 Prozent. Die Aktionäre des Versorgers sollen für 2020 eine etwas höhere Dividende erhalten als ein Jahr zuvor. Für 2021 peilen die Spanier eine weitere Steigerung an.

Mit einem Kursrückgang von 1,5 Prozent reagierten die Aktien von Reckitt Benckiser auf die jüngsten Zahlen des Konsumgüterherstellers. Laut Analystin Celine Pannuti von JPMorgan schnitt Reckitt in allen Bereichen gut ab. Der Ausblick auf 2021 stimmt sie ausgesprochen zuversichtlich.

Die Anleger von Lloyds honorierten zunächst die Wiederaufnahme von Dividendenzahlungen mit einem Kursplus von 4,2 Prozent. Die britische Bank übertraf zudem mit ihrem Vorsteuergewinn im vierten Quartal die Marktprognosen. Im weiteren Handelsverlauf verflüchtigten sich jedoch die Gewinne fast vollständig und die Papiere endeten 0,3 Prozent höher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Inflationssorgen bremsen nach guter Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone kam mit plus 0,03 Prozent auf 3978,84 Punkten kaum voran und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er-Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von 0,8 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Überwiegend stagnierende Kurse haben am Freitag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Inflationssorgen bremsen nach solider Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone trat mit 3979 Punkten quasi auf der Stelle und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von knapp einem Prozent zu Buche. Die Aufwärtsbewegung vom späten März hat sich somit im April fortgesetzt. PARIS/LONDON - Stagnierende Kurse haben am Freitagvormittag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 11:41) weiterlesen...

Europa Schluss: EuroStoxx macht Verluste wett - Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Börse Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:05) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Pariser Börse im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone legte gegen Mittag um 0,20 Prozent auf 3965 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch großteils wieder wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 11:54) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx-Rally nimmt Auszeit. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 , der am Vortag noch auf den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren geklettert war, schloss am Mittwoch 0,34 Prozent tiefer auf 3956,77 Punkten. Auch robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone konnten ihn nicht weiter antreiben. PARIS/LONDON - Nach der jüngsten Rally haben es die Anleger an Europas Börsen zur Wochenmitte eher etwas ruhiger angehen lassen. (Boerse, 07.04.2021 - 18:23) weiterlesen...