Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FTSE MIB, IT0003465736

PARIS / LONDON / MAILAND - Nach zwei starken Tagen haben Europas Börsen die Erholung abgebrochen.

26.03.2020 - 11:32:25

Aktien Europa: Anleger suchen Deckung - 'Horrende' US-Arbeitsmarktdaten drohen. Das große Konjunkturpaket der USA zur Stimulierung der Wirtschaft in Zeiten der Corona-Krise hat damit als Stütze für die Aktienmärkte zunächst ausgedient. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel gegen Mittag um 2,2 Prozent auf 2738 Punkte. In den vergangenen beiden Tagen hatte er sich um fast 13 Prozent deutlich erholt.

verlor am Donnerstag 1,8 Prozent auf 4352 Zähler. Der Londoner FTSE 100 gab um 2,1 Prozent auf 5566 Punkte nach.

Die Kurse der besonders von der weltweiten Konjunktur abhängigen Rohstoffproduzenten gaben besonders stark nach. Der europäische Sektorindex büßte 3,2 Prozent ein, noch etwas mehr verlor der Öl- und Gassektor mit 3,5 Prozent. Nur leichte Verluste verbuchte der Reise- und Freizeitsektor - der allerdings im Börsen-Crash bereits um fast 60 Prozent abgestürzt war.

Der größte Gewinner im EuroStoxx 50 waren die Aktien von Airbus . Sie stabilisierten sich um knapp drei Prozent. Kreisen zufolge dürften US-Fluggesellschaften milliardenschwere staatliche Unterstützung erhalten - und könnten mithin als Kunden von Airbus künftig wieder besser dastehen. Die Papiere des Kontrahenten Boeing waren am Vortag um fast ein Viertel nach oben geschnellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Gewinne - EuroStoxx mit größtem Quartalsverlust seit 2002. Stützend wirkten zum einen die US-Börsen, die nach einem schwächelnden Auftakt ins Plus gedreht waren. Zum anderen habe die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für etwas Erleichterung gesorgt, hieß es, da sie mit Blick auf das neuartige Coronavirus in Kürze eine Stabilisierung der Lage in Europa erwarte. Auch Wirtschaftsdaten, insbesondere aus den USA, wurden positiv aufgenommen. PARIS/LONDON/MAILAND - Europas Börsen haben am Dienstag nach einer Berg- und Talfahrt mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 31.03.2020 - 18:39) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung hält an dank positiver Signale unter anderem aus China. Der EuroStoxx 50 knüpfte am Dienstag mit einem Aufschlag von 1,8 Prozent auf 2815,65 Punkte an seine jüngste Erholung an. Seit dem Tief von Mitte März bei gut 2300 Punkten hat er bislang schon wieder mehr als 20 Prozent an Terrain zurückerobert. Geprägt vom Crash würde er den März aber dennoch mit einem deftigen 15-prozentigen Abschlag beenden. PARIS/LONDON/MAILAND - Die Anleger an den europäischen Börsen bleiben vorsichtig optimistisch. (Boerse, 31.03.2020 - 11:49) weiterlesen...

Aktien Europa: Corona-Ausbreitung bringt zu Wochenbeginn neue Sorgen. Nach der deutlichen Erholung in der Vorwoche ging es am Montag angesichts der sorgenvoll stimmenden Ausbreitungszahlen des Coronavirus wieder bergab. Der EuroStoxx 50 fiel am späten Vormittag um 0,6 Prozent auf 2713,72 Punkte. In der vergangenen Woche hatte er in etwa um sieben Prozent zugelegt. PARIS/LONDON/MAILAND - Die Anleger an den europäischen Börsen sind zum Wochenstart vorsichtiger geworden. (Boerse, 30.03.2020 - 11:36) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung gerät ins Stocken. Börsianer begründeten dies mit negativen Nachrichten aus Italien, Spanien und den USA zu den Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Der EuroStoxx 50 notierte am späten Vormittag 2,7 Prozent tiefer bei 2771 Punkten. Auf Wochensicht deutet sich für den Eurozonen-Leitindex aber dennoch ein satter Gewinn von knapp 9 Prozent an. PARIS/LONDON/MAILAND - Nach drei gewinnträchtigen Handelstagen in Folge ist die Erholung an Europas wichtigsten Aktienmärkten am Freitag ins Stocken geraten. (Boerse, 27.03.2020 - 11:42) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wall Street treibt Erholung weiter an. Stützend wirkte einmal mehr die fortgesetzte Kursrally an der Wall Street, nachdem die Corona-Krise zuvor die Börsen weltweit auf rasante Talfahrt geschickt hatte. Nun sorgten die Verabschiedung eines massiven staatlichen Hilfspakets in den USA sowie beruhigende Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell für weiteren Optimismus. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag ihre Erholung den dritten Tag in Folge fortgesetzt. (Boerse, 26.03.2020 - 18:42) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: US-Konjunkturpaket verlängert die Erholungsrally. Ein in den USA vor der Verabschiedung stehendes, zwei Billionen US-Dollar schweres Konjunkturpaket gegen die Coronavirus-Krise öffnete weltweit Tür und Tor für weitere Erholungsgewinne nach dem jüngst drastischen Börsencrash. PARIS/LONDON/MAILAND - Die europäischen Börsen haben am Mittwoch an ihren Kurssprung vom Vortag angeknüpft und sich weiter erholt. (Boerse, 25.03.2020 - 18:27) weiterlesen...