Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Gestützt von einigen positiven Unternehmenszahlen haben sich Europas wichtigste Aktienmärkte zur Wochenmitte von den jüngsten Verlusten erholt.

28.07.2021 - 18:41:06

Aktien Europa Schluss: Erholung - Positive Unternehmensberichte. Die zuletzt wieder aufgeflammten Inflationssorgen blieben im Hintergrund.

um 1,18 Prozent auf 6609,31 Zähler vor. In London gewann der FTSE 100 0,29 Prozent auf 7016,63 Punkte.

Aus Branchensicht waren insbesondere Technologiewerte gefragt, die von überwiegend guten Zahlen einiger US-Tech-Riesen profitierten. Aktien von Einzelhandelsunternehmen erfreuten sich ebenso solider Nachfrage, wie Papiere aus dem Reise- und Freizeitsektor.

Letztere profitierten von der Nachricht, dass Großbritannien vollständig geimpfte Reisende aus der EU und den USA ab dem 2. August von der Quarantäne befreien wird. Da die Zahl der Covid-Fälle dort sieben Tage in Folge gesunken ist, wächst die Hoffnung auf einen Flug- und reisebuchungsansturm im Spätsommer. So stiegen die Aktien der britischen Fluggesellschaften IAG und Easyjet um 3,8 beziehungsweise 4,6 Prozent.

Für gute Laune sorgte auch Kering : Das französische Luxusgüterunternehmen machte dank der Einkauflust seiner Kunden insbesondere in Asien und in Nordamerika die Corona-Delle mehr als wett. Vor allem die Geschäfte der italienischen Modemarke Gucci, aber auch die von Yves Saint Laurent, Bottega und anderen Marken florieren. Die Aktien zogen um 3,6 Prozent an.

Die Anteilscheine von Barclays rückten um 2,0 Prozent vor. Die britische Großbank profitierte im zweiten Quartal von der Auflösung von Rückstellungen bei der Risikovorsorge für Kreditausfälle. Damit konnten die sinkenden Provisionseinnahmen mehr als kompensiert werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas schwächerer Start erwartet. Der Dax wird am Mittwoch kaum verändert erwartet, nachdem er den Verlust vom Wochenstart tags darauf eindämmen konnte. Gute Unternehmenszahlen aus den USA und auch erfreuliche Bilanzen aus Deutschland und Europa allgemein helfen nicht, den Optimismus der Anleger anzufachen. Um die Marke von 15 500 Punkten tut sich der deutsche Leitindex schwer. Das dürfte auch der Sorge um die Inflationsentwicklung geschuldet sein. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt fehlt nach dem jüngsten Auf und Ab aktuell der Schwung. (Boerse, 20.10.2021 - 08:24) weiterlesen...

Aktien Europa: Verhaltene Entwicklung - Danone unter Druck. Der EuroStoxx 50 legte am Vormittag um 0,18 Prozent auf 4158,81 Punkte zu. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben sich am Dienstag nach dem kleineren Rückschlag am Vortag weitgehend stabil gehalten. (Boerse, 19.10.2021 - 11:52) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nach Rückschlag stabil erwartet FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenauftakt zeichnen sich für den Dax wird ebenfalls ein wenig höher als zum Handelsschluss am Montag erwartet. (Boerse, 19.10.2021 - 08:16) weiterlesen...

Aktien Europa: Wachstumsschwäche Chinas und hohe Inflation belasten Kurse. Der EuroStoxx 50 fiel am Vormittag um gut ein halbes Prozent auf 4158,53 Punkte, nachdem er allein in der Vorwoche um mehr als zweieinhalb Prozent gestiegen war. PARIS/LONDON - Ein überraschend langsames Wirtschaftswachstum in China hat die Anleger an den Börsen in Europa am Montag nach der jüngsten Kurserholung vorsichtiger gestimmt. (Boerse, 18.10.2021 - 10:57) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Konjunkturdaten aus China belasten Dax FRANKFURT - Der Dax zeichnet sich ebenfalls ein etwas schwächerer Auftakt ab. (Boerse, 18.10.2021 - 08:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung geht weiter dank robustem Start der US-Berichtssaison. Das Tempo der Erholung ließ allerdings merklich nach. Mit dem starken Handelsschluss der US-Märkte im Rücken war es am Morgen für die asiatischen Märkte bergauf gegangen. Als Kurstreiber erwiesen sich gute Geschäftszahlen und Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten. PARIS/LONDON - Dank Rückenwind aus Übersee hat sich die Erholung an Europas Börsen am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 15.10.2021 - 18:20) weiterlesen...