Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Freundlich sind Europas Börsen in die neue Woche gegangen.

11.02.2019 - 11:22:24

Aktien Europa: Freundlich - Bankaktien gesucht. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone stieg am Vormittag um 1,12 Prozent auf 3170,63 Punkte. "Der Optimismus ist groß hinsichtlich der US-chinesischen Handelsgespräche", sagte Michael van Dulken vom Broker Accendo Markets.

stieg um 1,1 Prozent auf 5015,79 Punkte und der britische FTSE 100 legte um 1,06 Prozent zu auf 7146,22 Punkte.

Auf den Kauflisten stehen die Aktien von Banken und von Halbleiterherstellern oben. Geldhäuser Italiens und Spaniens haben nach eigener Aussage die Kapitalanforderungen der Europäischen Zentralbank zuletzt übertroffen. Das ließ in Mailand die Papiere von Banco BPM, Bper Banca, UBI Banca um 3,3 bis 5,6 Prozent steigen.

In Madrid legten die Kurse von Santander , Banco Sabadell, Bankinter und BBVA um 1,5 bis 2 Prozent zu. In der Vergangenheit hatten Bedenken der Investoren über eine möglicherweise zu dünne Kapitaldecke vieler Banken der Eurozone-Peripherie deren Kurse immer wieder belastet.

Nach zwei verlustreichen Handelstagen haben Europas Chip-Aktien wieder aufgeholt: Die Papiere des Chipkonzerns STMicroelectronics verteuerten sich um 2,1 Prozent, die des Branchenausrüsters ASML gewannen 0,6 Prozent.

Papiere von Airbus stiegen um gut 2 Prozent. In den kommenden fünf Jahren sollte der operative Gewinn des Flugzeugbauers schneller steigen als in der Vergangenheit, während die Produktrisiken abnähmen, urteilte Analyst Chris Hallam von Goldman Sachs und nahm die Papiere auf eine Empfehlungsliste.

@ dpa.de