Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Freundlich haben sich Europas Börsen in das Wochenende verabschiedet.

11.06.2021 - 18:06:01

Aktien Europa Schluss: Aussicht auf bessere Konjunktur treibt Kurse an. An den großen Handelsplätzen legten die Kurse am Freitag zu. Die Aussicht auf ein Hochfahren der Wirtschaft nach der Corona-bedingten langen Zwangspause trieb die Märkte an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,75 Prozent auf 4126,70 Punkte vor auf ein weiteres Hoch seit Anfang 2008. Auf Wochensicht steht ein Plus von knapp einem Prozent zu Buche.

stieg um 0,83 Prozent auf 6600,66 Punkte, er schaffte es auf ein weiteres Hoch seit der Jahrtausendwende. Gestützt wurde er unter anderem durch Gewinne des Index-Schwergewichts LVMH . Die Titel des Luxusgüterkonzerns rückten um 1,6 Prozent vor und markierten das nächste Rekordhoch.

Der Londoner FTSE 100 legte um 0,65 Prozent auf 7134,06 Zähler zu. Die Gewinne verdankte der "Footsie" nicht zuletzt den gefragten Rohstoffwerten, die im britischen Leitindex stark vertreten sind. Deren Sektorindex stieg um knapp zwei Prozent.

Kursimpulse gingen vor allem von Analystenkommentaren aus. Papiere von Inditex erholten sich nach zuletzt zwei Verlusttagen um 0,8 Prozent. Die US-Bank Morgan Stanley strich die Verkaufsempfehlung für die Aktien der spanischen Textilhandelskette, ebenso die für Hennes & Mauritz . Deren Kurs stieg in Stockholm um 1,4 Prozent.

In Paris gewannen die Aktien des Energiekonzerns EDF 3,3 Prozent, nachdem die schweizerische Großbank UBS wegen verbesserter Marktbedingungen eine Kaufempfehlung ausgesprochen hatte. Für Biomerieux ging es um 1,7 Prozent nach oben. Hier gab es gleich zwei positive Kommentare. Die Privatbank Berenberg strich die Verkaufsempfehlung für die Aktien des Ausrüsters der Diagnostikbranche und die Experten der US-Bank Stifel sprachen eine Kaufempfehlung aus.

Aktien von Renault zogen um gut sieben Prozent an. Händler führten den Kurssprung auf Euphorie mit Blick auf in Kürze anstehende Aussagen des Autobauers zur Elektro-Offensive zurück. Am Freitag lud das Unternehmen zur Online-Konferenz "Renault eWays" Ende Juni ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Europa Schluss: Konjunktur und Quartalsberichte treiben an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,23 Prozent auf 4109,10 Zähler. Nach einem heftigen Kursrücksetzer zum Wochenanfang ging es anschließend nur noch bergauf mit den Kursen. Auf Wochensicht verbuchte der Index einen Gewinn von 1,8 Prozent. PARIS/LONDON - Robuste Konjunkturdaten und überwiegend erfreuliche Quartalsberichte von Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturdaten und Quartalsberichte treiben Kurse an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,23 Prozent auf 4109,10 Zähler. Nach einem heftigen Kursrücksetzer zum Wochenanfang ging es anschließend nur noch bergauf mit den Kursen. Auf Wochensicht verbuchte der Index einen Gewinn von 1,8 Prozent. PARIS/LONDON - Robuste Konjunkturdaten und erfreuliche Quartalsberichte von Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 17:59) weiterlesen...

Aktien Europa: Konjunturdaten sorgen für weiter gute Stimmung. Der EuroStoxx 50 kletterte bis zum späten Vormittag um 0,79 Prozent auf 4091,15 Zähler. Damit steuert der europäische Leitindex trotz des Kurseinbruchs zum Wochenstart auf ein Wochenplus von mehr als einem Prozent zu. PARIS/LONDON - Starke Konjunkturdaten und die Quartalsberichte der Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 11:57) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Offene Geldschleusen befeuern Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone stieg um 0,80 Prozent auf 4059,05 Punkte und legte damit den Kursrutsch vom Wochenbeginn endgültig ad acta. In den vergangenen drei Tagen legte er um mehr als drei Prozent zu. PARIS/LONDON - Die Aussicht auf eine noch längere Zeit sehr lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag die Erholung an den meisten europäischen Börsen angetrieben. (Boerse, 22.07.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa: Kurse ziehen vor EZB-Entscheid weiter an. Der EuroStoxx 50 kletterte bis zum späten Vormittag um 0,94 Prozent auf 4064,39 Punkte und legte damit den Kurseinbruch vom Wochenbeginn endgültig ad acta. Auf Wochensicht kommt der Eurozonen-Leitindex nunmehr auf ein kleines Plus, auch der Mitte Juni erreichte Rekord rückt damit wieder näher. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) weiter aufgeholt. (Boerse, 22.07.2021 - 11:59) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Quartalsberichte entfachen Rückenwind. Dabei entfaltet inzwischen auch die Saison der Quartalsberichte von Unternehmen zunehmend Wirkung am Markt. So trieben zur Wochenmitte auch einige gute Unternehmensnachrichten die Kurse. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte in der Folge um 1,78 Prozent auf 4026,68 Punkte zu und überwand damit wieder die 4000er Marke. PARIS/LONDON - Die Erholung vom Kursdebakel zu Wochenbeginn hat sich am Mittwoch an Europas Börsen mit kräftigen Gewinnen fortgesetzt. (Boerse, 21.07.2021 - 18:08) weiterlesen...