Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas wichtigste Börsen sind am Dienstag weiter vorgerückt.

30.03.2021 - 11:36:29

Aktien Europa: Aufwärtstrend hält an - Erholung im Bankensektor. Dabei kletterte der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 erstmals seit Anfang 2008 auch wieder über die Marke von 3900 Zählern. Zuletzt verbuchte er ein Plus von 0,51 Prozent auf 3902,55 Punkte. Unterstützung kam von festen Überseebörsen. Anleger fokussieren sich auf die Impffortschritte.

um 0,56 Prozent auf 6049,15 Punkte. Der FTSE 100 in London gewann 0,41 Prozent bei 6764,12 Zähler.

In der Stoxx-600-Branchenübersicht lagen die Banken mit plus zwei Prozent vorne, begünstigt auch vom weiteren Renditeanstieg am Anleihemarkt. Die Rendite auf zehnjährige US-Staatspapiere kletterte am Dienstag mit über 1,75 Prozent auf den höchsten Stand seit Januar 2020. Banken profitieren von steigenden Zinsen, etwa durch höhere Einnahmen im Kreditgeschäft.

Im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 waren BNP Paribas und Santander , die am Vortag zu den schwächsten Werten gezählt hatten, nun weit vorne mit Aufschlägen von bis zu zweieinhalb Prozent. In der Schweiz notierten Credit Suisse ein knappes halbes Prozent höher. Die Credit Suisse trifft der Zahlungsausfall von Archegos besonders, am Vortag hatten die Papiere fast 14 Prozent verloren. Deutsche Bank-Aktien zeigten sich nach dem Rücksetzer am Vortag mit plus 1,8 Prozent ebenfalls erholt.

Nach einer positiven Barclays-Studie zur Wasserstoffbranche gewannen die norwegische Nel und die britische ITM Power um die viereinhalb beziehungsweise zweieinhalb Prozent. Die Barclays-Experten sprachen von einem "Megatrend" an der Spitze der Klimaschutzbemühungen von Industrie und Regierungen zur Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes. Für Nel und ITM sehen sie große Chancen.

In London verloren die Papiere des Tabakkonzerns Imperial Brands nach Zahlen und Ausblick eineinhalb Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Inflationssorgen bremsen nach guter Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone kam mit plus 0,03 Prozent auf 3978,84 Punkten kaum voran und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er-Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von 0,8 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Überwiegend stagnierende Kurse haben am Freitag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Inflationssorgen bremsen nach solider Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone trat mit 3979 Punkten quasi auf der Stelle und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von knapp einem Prozent zu Buche. Die Aufwärtsbewegung vom späten März hat sich somit im April fortgesetzt. PARIS/LONDON - Stagnierende Kurse haben am Freitagvormittag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 11:41) weiterlesen...

Europa Schluss: EuroStoxx macht Verluste wett - Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Börse Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:05) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Pariser Börse im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone legte gegen Mittag um 0,20 Prozent auf 3965 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch großteils wieder wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 11:54) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx-Rally nimmt Auszeit. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 , der am Vortag noch auf den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren geklettert war, schloss am Mittwoch 0,34 Prozent tiefer auf 3956,77 Punkten. Auch robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone konnten ihn nicht weiter antreiben. PARIS/LONDON - Nach der jüngsten Rally haben es die Anleger an Europas Börsen zur Wochenmitte eher etwas ruhiger angehen lassen. (Boerse, 07.04.2021 - 18:23) weiterlesen...