Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind mit Gewinnen in die neue Woche gestartet.

08.03.2021 - 12:20:32

Aktien Europa: Anleger honorieren Corona-Lockerungen und US-Hilfspaket. Positive Impulse kommen Börsianern zufolge von den gelockerten Corona-Beschränkungen und Impffortschritten sowie von der Aussicht auf die baldige Umsetzung des 1,9 Billionen Dollar schweren US-Konjunkturprogramms.

notierte zuletzt 0,84 Prozent höher bei 5831,01 Punkten. Der britische FTSE 100 stieg um 0,20 Prozent auf 6643,66 Zähler.

Europaweit waren insbesondere Bankaktien gefragt. Marktstratege Mislav Matejka von JPMorgan setzt in einer Strategiestudie auf einen weiteren Anstieg der Anleiherenditen, der sich günstig auf die Erträge von Finanzkonzernen auswirkt. So stand der europäische Bankenindex mit plus 2,8 Prozent ganz oben in der Anlegergunst.

Entsprechend gehörten die Aktien der ING Groep sowie von BNP Paribas , Intesa Sanpaolo , HSBC und Societe Generale mit Gewinnen zwischen 2,3 und 3,6 Prozent zu den Top-Werten in Europa.

Gut gefragt waren auch Papiere von Touristikunternehmen und Fluggesellschaften, die besonders von einer Lockerung der Restriktionen in der Corona-Pandemie profitieren. So verbuchten die Titel von Tui , Ryanair , Easyjet und IAG Kursaufschläge zwischen 1,6 und 4,3 Prozent.

Die Anteilsscheine von Airbus kletterten um 2,1 Prozent nach oben. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern verlor im Februar Bestellungen über 92 Verkehrsflugzeuge, holte zugleich aber Aufträge über elf neue Jets herein. Die Auslieferung neuer Flieger stieg von 21 Jets im Januar auf 32.

Dass Roche die Behandlung einer bestimmten Form von Blasenkrebs mit dem Immuntherapeutikum Tecentriq gestoppt hat, ängstigte die Anleger offenbar nicht, denn die Aktien des Pharmakonzerns stiegen um 0,3 Prozent. Der Behandlungsstopp sei in Absprache mit der US-Zulassungsbehörde FDA im Rahmen einer branchenweiten Überprüfung von beschleunigten Zulassungen mit Bestätigungsstudien getroffen worden, erklärte Roche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Inflationssorgen bremsen nach guter Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone kam mit plus 0,03 Prozent auf 3978,84 Punkten kaum voran und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er-Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von 0,8 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Überwiegend stagnierende Kurse haben am Freitag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Inflationssorgen bremsen nach solider Börsenwoche. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone trat mit 3979 Punkten quasi auf der Stelle und verharrte damit wie schon in den vergangenen Tagen knapp unter der 4000er Marke. Auf Wochensicht steht für das Kursbarometer ein Plus von knapp einem Prozent zu Buche. Die Aufwärtsbewegung vom späten März hat sich somit im April fortgesetzt. PARIS/LONDON - Stagnierende Kurse haben am Freitagvormittag das Bild an den europäischen Börsen geprägt. (Boerse, 09.04.2021 - 11:41) weiterlesen...

Europa Schluss: EuroStoxx macht Verluste wett - Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Börse Paris im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 0,53 Prozent auf 3977,83 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch wieder mehr als wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 18:05) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx 50 macht Verluste wett - Pariser Börse im Aufwind. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone legte gegen Mittag um 0,20 Prozent auf 3965 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Mittwoch großteils wieder wett. Damit hält sich das Kursbarometer in Reichweite des Hochs vom Dienstag, das der höchste Stand seit mehr als 13 Jahren war. PARIS/LONDON - Nach dem Durchhänger vom Vortag haben Europas Börsen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 08.04.2021 - 11:54) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx-Rally nimmt Auszeit. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 , der am Vortag noch auf den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren geklettert war, schloss am Mittwoch 0,34 Prozent tiefer auf 3956,77 Punkten. Auch robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone konnten ihn nicht weiter antreiben. PARIS/LONDON - Nach der jüngsten Rally haben es die Anleger an Europas Börsen zur Wochenmitte eher etwas ruhiger angehen lassen. (Boerse, 07.04.2021 - 18:23) weiterlesen...