Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben ihren einmonatigen Aufwärtstrend zum Start der neuen Woche mit moderaten Gewinnen fortgesetzt.

15.08.2022 - 18:38:01

Aktien Europa Schluss: Freundlicher Wochenauftakt. Positive Impulse lieferte am Montagnachmittag eine stabile Eröffnung an der Wall Street nach negativen Konjunkturdaten aus den USA und China.

stieg um 0,25 Prozent auf 6569,95 Punkte. Für den britischen FTSE 100 ging es um 0,11 Prozent auf 7509,15 Zähler nach oben.

"Das Sentiment für europäische Unternehmen war zuletzt sehr schlecht und eine Rezession in Deutschland bereits fest eingeplant", schreibt Andreas Lipkow, Marktexperte bei Comdirect. "Doch auch an den Finanzmärkten kommt es oft anders als man denkt". Denn Schnäppchenjäger hätten zuletzt die Gunst der Stunde genutzt und so auch den Gesamtmarkt angetrieben.

Die Sorge, dass eine ins Stottern geratene chinesische Konjunktur auch die Nachfrage nach Öl ausbremsen könnte, zog am Montag die Preise für Öl und Rohstoffe nach unten - und mit ihnen die Kurse der Rohstoffkonzerne. Entsprechend rangierten die europäischen Branchenindizes Stoxx Europe 600 Oil & Gas sowie Stoxx Europe 600 Basic Resources ganz unten im Sektortableau.

Die Aktien der Ölförderer Totalenergies , Shell und BP büßten zwischen 1,2 und 2,4 Prozent ein. Die Papiere der Bergbaukonzerne Rio Tinto und Glencore verloren 2,2 beziehungsweise 1,7 Prozent.

Nach positiven Studiendaten zum Brustkrebsmedikament Enhertu legten Aktien von Astrazeneca als bester Wert im Stoxx-50-Index um 2,3 Prozent zu.

Erfreuliche Nachrichten gab es auch für die skandinavische Airline SAS . Im Kampf gegen den pandemiebedingten Schuldenberg erhielt SAS einen 700 Millionen Dollar schweren Kredit und erreichte damit ein zentrales Ziel seines Umbauplans. In Stockholm legte die Aktie um 6,7 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

INDEX-FLASH: Verluste deutlich eingegrenzt - Wall Street stützt PARIS/FRANKFURT - Der EuroStoxx 50 gab zuletzt noch um 0,1 Prozent nach. (Boerse, 28.09.2022 - 16:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Konjunktur- und Zinssorgen treiben Anleger in die Defensive. Sorgen bereitete Anlegern die Gemengelage aus trüber Konjunktur und einer weiteren Eskalation der Energiekrise mit Russland. Zudem deuteten Aussagen von Notenbankern in den USA und Europa auf eine weiterhin restriktive Geldpolitik hin. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben ihren Abwärtstrend am Mittwoch weiter verschärft. (Boerse, 28.09.2022 - 12:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Steigender Gaspreis beendet Erholungsversuch. Die wichtigsten Indizes rutschten im späten Handel am Dienstag in die Verlustzone. Sie folgten damit der nach einem freundlichen Start zuletzt wieder schwächelnden Wall Street. PARIS/LONDON - An Europas Börsen hat ein starker Anstieg des Gaspreises eine zaghafte Erholung nach den jüngsten Verlusten zunichte gemacht. (Boerse, 27.09.2022 - 19:18) weiterlesen...

Aktien Europa: Zaghafte Stabilisierung- Vorsicht dominiert. Zwar stabilisierten sich die Kurse etwas, das Geschäft blieb aber zurückhaltend. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,28 auf 5780,01 Zähler zu. Der britische FTSE 100 gab dagegen um 0,42 Prozent auf 6991,45 Punkte nach. PARIS/LONDON - Die verhaltene Entwicklung an Europas Börsen hat sich am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 27.09.2022 - 12:11) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung - Gewinne in Mailand nach Wahlsieg Melonis. Die wichtigsten Indizes bewegten sich am Montag nach einem durchwachsenen Handelsverlauf letztlich kaum vom Fleck. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie , Technologie sowie Automobilwirtschaft kamen zu einer Verschnaufpause. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich nach dem Kursrutsch zum Wochenschluss stabilisiert. (Boerse, 26.09.2022 - 18:54) weiterlesen...

Aktien Europa: Aktien schwanken zwischen Gewinnen und Verlusten. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie, Technologie sowie Autos kamen zu einer Verschnaufpause. Von dem erwarteten Rechtsruck in Italien gingen zunächst keine Schockwellen durch die Aktienmärkte. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte sind zum Wochenauftakt zwischen Gewinnen und Verlusten geschwankt. (Boerse, 26.09.2022 - 12:15) weiterlesen...