Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag Kursgewinne verzeichnet.

28.05.2021 - 11:26:30

Aktien Europa: Moderate Gewinne bei verhaltener Dynamik. Damit setzte sich die verhaltene Entwicklung der Vortage fort, wobei die Feiertage in den USA und Großbritannien ihre Schatten voraus warfen. Die Wall Street hatte am Vortag leichte Gewinne verzeichnet.

rückte um 0,24 Prozent auf 7036,38 Zähler vor.

Auch auf Wochensicht steuern die europäischen Börsen auf moderate Gewinne zu. Der breit gefasste Stoxx Europe 600 ist auf gutem Weg, sich aus der im April und Mai etablierten Handelsspanne nach oben abzusetzen. "Insgesamt sind die Aktienmärkte in einer stabilen Verfassung: Die Weltkonjunkturerholung setzt sich fort, ohne der Geldpolitik wirkliche aktienfeindliche Einschränkungen nahezulegen", merkte Robert Halver von der Baader Bank an.

Allerdings machte der Kapitalmarktanalyst auch Ermüdungserscheinungen an den Märkten aus: "Klare Impffortschritte und rückläufige Infektionszahlen befeuern die Konjunktur. Doch verlieren die wirtschaftlichen Basiseffekte immer mehr an kurstreibendem Einfluss, weil sie an Dynamik einbüßen." Daher befänden sich die Aktienmärkte noch auf "Richtungssuche".

Entsprechend gering blieben die Auswirkungen von eigentlich positiven Impulsen wie den Infrastrukturplänen des US-Präsidenten. "Erstens waren große Teile davon bereits eingepreist", stellte Fondsmanager Thomas Altmann von QC Partners fest. "Und zweitens bleibt offen, ob er den Plan vollumfänglich durchsetzen kann."

Auch bei den Einzelbranchen hielten sich die Veränderungen in Grenzen. Rohstoffwerte legten leicht zu. Die Analysten der Commerzbank sprachen von Sorgen über das verfügbare Angebot, "da die chinesischen Behörden ihre Pläne zum Abbau der CO2-Emissionen in den energielastigen Branchen vorantreiben."

Dadurch könnten Engpässe entstehen.

Technologiewerte reagierten mit moderaten Aufschlägen auf die erhöhte Prognose des SAP -Rivalen Salesforce. Gefragt waren

in diesem Sektor Nokia mit 3,1 Prozent Aufschlag. JP Morgan hatte dem Netzwerkausrüster Fortschritte bei der Bewältigung der zahlreichen offenen Baustellen attestiert.

Gefragt waren erneut die Aktien von Airbus . Mit einem Plus von 1,4 Prozent knüpfte der Titel an die Vortagsgewinne an. Commerzbank-Analyst Norbert Kretlow zeigte sich von den am Donnerstag vorgestellten Produktionszielen des Flugzeugbauers für 2023 bis 2025 überzeugt. Diese lägen deutlich über den Marktschätzungen und auch über seinen Erwartungen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Verhaltene Entwicklung - Danone unter Druck. Der EuroStoxx 50 legte am Vormittag um 0,18 Prozent auf 4158,81 Punkte zu. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben sich am Dienstag nach dem kleineren Rückschlag am Vortag weitgehend stabil gehalten. (Boerse, 19.10.2021 - 11:52) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nach Rückschlag stabil erwartet FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenauftakt zeichnen sich für den Dax wird ebenfalls ein wenig höher als zum Handelsschluss am Montag erwartet. (Boerse, 19.10.2021 - 08:16) weiterlesen...

Aktien Europa: Wachstumsschwäche Chinas und hohe Inflation belasten Kurse. Der EuroStoxx 50 fiel am Vormittag um gut ein halbes Prozent auf 4158,53 Punkte, nachdem er allein in der Vorwoche um mehr als zweieinhalb Prozent gestiegen war. PARIS/LONDON - Ein überraschend langsames Wirtschaftswachstum in China hat die Anleger an den Börsen in Europa am Montag nach der jüngsten Kurserholung vorsichtiger gestimmt. (Boerse, 18.10.2021 - 10:57) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Konjunkturdaten aus China belasten Dax FRANKFURT - Der Dax zeichnet sich ebenfalls ein etwas schwächerer Auftakt ab. (Boerse, 18.10.2021 - 08:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung geht weiter dank robustem Start der US-Berichtssaison. Das Tempo der Erholung ließ allerdings merklich nach. Mit dem starken Handelsschluss der US-Märkte im Rücken war es am Morgen für die asiatischen Märkte bergauf gegangen. Als Kurstreiber erwiesen sich gute Geschäftszahlen und Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten. PARIS/LONDON - Dank Rückenwind aus Übersee hat sich die Erholung an Europas Börsen am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 15.10.2021 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wagt neuen Anlauf auf 15 500 Punkte. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex Dax als Leitbarometer der Eurozone wird rund 0,5 Prozent höher erwartet. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt dürfte seine deutlichen Vortagesgewinne am Freitag zunächst noch ein wenig ausbauen. (Boerse, 15.10.2021 - 08:17) weiterlesen...