Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Leitindex EuroStoxx 50 am Mittwoch um 0,23 Prozent auf 3976,28 Punkte vor.

14.04.2021 - 18:10:02

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 unter 4000 Punkten - Paris rückt weiter vor. Es verblieb damit jedoch erneut unterhalb der 4000er Marke, unter der der Index schon länger als eine Woche wie festgenagelt ist.

ging es derweil um 0,71 Prozent auf 6939,58 Zähler aufwärts.

Am besten schlugen sich zur Wochenmitte die Aktien von Rohstoffproduzenten: Ihr Subindex legte um 2,5 Prozent zu. Hier halfen steigende Preise für Metalle und Energieträger wie Öl, Gas und Kohle. Der Sektor Öl und Gas lag auf Rang zwei des Sektortableaus. Dagegen führte der Index der Versorger mit einem Minus von 0,7 Prozent die Verlierer an.

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH erholte sich im ersten Quartal überraschend gut von der Corona-Krise. Zahlreiche Analysten hoben ihre Kursziele für die Aktien an und bekräftigten die Kaufempfehlungen. Auch Konkurrent Christian Dior konnte mit seinen Quartalserlösen überzeugen: Die Titel gewannen 3,2 Prozent. Im Kielwasser der beiden Branchengrößen gewannen auch die Aktien von Kering und Hermes.

Aktionäre der Billigfluglinie Easyjet konnten sich nach vorläufigen Geschäftszahlen über ein Kursplus von 5,8 Prozent freuen. Die Rivalin von Ryanair hatte wegen der Reisebeschränkungen im Winterhalbjahr, das bei Easyjet von Oktober bis Ende März läuft, den ursprünglichen Flugplan nahezu komplett eingedampft und einen 90-prozentigen Umsatzeinbruch erlitten. Zudem stieg der Verlust stark an. Nun aber rüsten sich die Briten für ein baldiges Ende der Lockdown-Maßnahmen nicht nur in ihrem Heimatmarkt.

Derweil büßten Tesco -Papiere zwei Prozent ein, nachdem der Gewinn vor Steuern der britischen Supermarktkette in den Monaten Dezember bis Februar stark zurückgegangen war.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Wirtschaftsoptimismus treibt an. In Europa mache sich Optimismus breit aufgrund der fortschreitenden Impfkampagne und der bevorstehenden Lockerungen der Restriktionen, erläuterte Analyst Milan Cutkovic vom Handelshaus Axi. PARIS/LONDON - Angeführt von konjunktursensiblen Branchen haben Europas Aktienmärkte am Dienstag wieder zugelegt. (Boerse, 18.05.2021 - 12:10) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichte Verluste nach schwankungsreicher Vorwoche. Marktanalyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets sprach von einem verhaltenen Wochenstart. PARIS/LONDON - Die wichtigsten Börsen in Europa haben nach einer turbulenten Vorwoche am Montag leicht nachgegeben. (Boerse, 17.05.2021 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Europa: Schleppender Start in die Woche. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 , sank am Vormittag um 0,12 Prozent auf 4012,56 Punkte. Aus China kamen durchwachsene Konjunkturdaten. PARIS/LONDON - Nach einer turbulenten Vorwoche sind die wichtigsten Börsen in Europa etwas zögerlich in die neue Woche gestartet. (Boerse, 17.05.2021 - 11:12) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Turbulente Börsenwoche endet versöhnlich. Vor allem wirkten Aussagen von Mitgliedern der US-Notenbank (Fed) beruhigend, dass die vom Wirtschaftsaufschwung ausgelösten Preissteigerungen nur ein vorübergehendes Phänomen seien. Das stützte die Erholung an den US-Börsen und gab auch den Aktienmärkten europaweit Auftrieb. Die Rendite der viel beachteten zehnjährigen US-Staatsanleihen sanken zudem und einige der jüngst im Preis stark gestiegenen Rohstoffe gaben nach. Auch das ließ die Furcht vor einer schärferen Geldpolitik zur Bekämpfung der Inflation abebben. PARIS/LONDON - Nach dem jüngsten Kursrutsch hat sich die Erholung an Europas Börsen am Freitag kraftvoll fortgesetzt. (Boerse, 14.05.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung setzt sich fort - Auf Wochensicht aktuell Verluste. Am Markt wurde auf rückläufige Renditen am US-Anleihemarkt verwiesen, sowie auf nachlassende Inflationsängste. PARIS/LONDON - Nach dem jüngsten Kursrutsch hat sich die Erholung an Europas Börsen am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 14.05.2021 - 11:40) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kurse zeigen Stärke dank sinkender US-Renditen. Hatte der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 am Vormittag noch mehr als zwei Prozent eingebüßt auf den tiefsten Stand seit Ende März, so machte der Index im weiteren Handelsverlauf kontinuierlich Boden gut und schaffte die Rückkehr ins Plus. Das betrug am Ende 0,13 Prozent auf 3952,45 Punkte. PARIS/LONDON - Eine beeindruckende Erholung haben Europas Börsen am Donnerstag absolviert. (Boerse, 13.05.2021 - 18:01) weiterlesen...