Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Börsen sind am Donnerstag erneut auf langjährige Höchststände geklettert.

05.08.2021 - 18:30:02

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx und Cac 40 erreichen langjährige Hochs. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 aus, der abermals eine Bestmarke seit der Jahrtausendwende erreichte und mit plus 0,52 Prozent auf 6781,19 Punkten schloss.

setzte sich mit plus 1,5 Prozent an die Spitze der Stoxx-600-Übersicht. Die Titel des Buchungssystemanbieters Amadeus IT gewannen im EuroStoxx als zweitbester Wert 2,2 Prozent.

Vorne waren Siemens mit plus 2,6 Prozent nach Quartalszahlen, Ein optimistischerer Ausblick verlieh den Papieren des Technologiekonzerns frischen Schwung.

Hinten im Eurozonen-Leitindex sackten Bayer nach Zahlen um 7,6 Prozent ab. Hohe Kosten und negative Wechselkurseffekte machen dem Argarchemie- und Pharmakonzern zu schaffen.

Schwächste Branche war am Donnerstag die der Rohstoffunternehmen, deren Index 2,6 Prozent einbüßte. Der Bergbaukonzern und Rohstoffhändler Glencore konnte die Anleger mit seiner Halbjahresbilanz nicht nachhaltig überzeugen: Trotz Milliardengewinn, Sonderdividende und der Ankündigung millionenschwerer Aktienrückkäufe büßten die Anteile mehr als eineinhalb Prozent ein.

BHP , Rio Tinto und Anglo American verloren zwischen 3,8 und 5 Prozent. Analysten verwiesen auf Bedenken bezüglich der Eisenerznachfrage angesichts sinkender Preise.

Beim Triebwerksbauer Rolls Royce feierten die Anleger die Rückkehr in die schwarzen Zahlen mit einem Kurssprung von fast sechs Prozent.

Novo Nordisk profitierten weiter vom am Mittwochnachmittag veröffentlichten Quartalsbericht: Nach dem starken Kursanstieg vom Vortag setzten die Aktien des dänischen Insulinherstellers am Donnerstag mit einem Plus von mehr als fünf Prozent ihre Rekordjagd fort.

Schlimm traf es Nel ASA mit einem Kursrutsch von fast acht Prozent, nachdem bekannt geworden war, dass sich der norwegische Investmentfonds Alfred Berg Norge komplett von seiner Position in dem Wasserstoff-Unternehmen getrennt hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Zum großen Verfall verfallen die Kurse. An diesem Termin laufen Optionen und Terminkontrakte auf einzelne Aktien und Börsenindizes aus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 war mit Gewinnen in den Handel gegangen, konnte diese aber nicht lange halten. Am Mittag, pünktlich zum Verfall der Optionen und Futures auf den EuroStoxx 50, drehte dieser ins Minus. Am Ende stand ein Verlust von 0,94 Prozent auf 4130,84 Punkte zu Buche, das war der tiefste Stand seit vier Wochen. Auf Wochensicht verlor der Index knapp ein Prozent. PARIS/LONDON - Der sogenannte große Verfall an Europas Börsen hat die Aktienkurse am Freitag spürbar belastet. (Boerse, 17.09.2021 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Gewinne vor großem Verfall an Terminbörsen. Der EuroStoxx 50 am Freitag bislang ein Plus von 0,58 Prozent auf 6661,33 Zähler. Der britische FTSE 100 rückte um 0,14 Prozent auf 7037,55 Punkte vor. PARIS/LONDON - Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen haben Europas wichtigste Börsen am Freitag zugelegt. (Boerse, 17.09.2021 - 11:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Auf Verluste folgen Gewinne - Verfallstag im Fokus. Nach den Verlusten am Vortag standen die Signale nun wieder auf Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann 0,58 Prozent auf 4169,87 Punkte. Anfang vergangener Woche hatte der Index den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren erreicht, seitdem pendelt er unter dieser Marke auf und ab. PARIS/LONDON - Die Schaukelbörse auf hohem Niveau an den großen europäischen Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. (Boerse, 16.09.2021 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Europa: Kurserholung - Reise- und Freizeitbranche im Aufwind. Deutliche Kursgewinne an der Wall Street halfen dabei. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte gegen Mittag um 0,84 Prozent auf 4180,61 Punkte vor. PARIS/LONDON - An Europas Börsen haben sich am Donnerstag die Kurse von ihrem Rücksetzer am Vortag erholt. (Boerse, 16.09.2021 - 11:59) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflation und Chinas Konjunktur belasten. Chinas Einzelhandel litt im August unter den in einigen Regionen des Landes strikten Maßnahmen gegen das Coronavirus. Auch die Industrieproduktion des Landes enttäuschte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone büßte 1,09 Prozent auf 4145,94 Punkte ein. Im Verlauf des Tages hatten sich die Abgaben immer mehr ausgeweitet. PARIS/LONDON - Die Inflation und schwache Konjunkturdaten haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflation und Chinas Konjunktur belasten Börsen. Chinas Einzelhandel litt im August unter den in einigen Regionen des Landes strikten Maßnahmen gegen das Coronavirus. Auch die Industrieproduktion des Landes enttäuschte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone büßte 1,09 Prozent auf 4145,94 Punkte ein. Im Verlauf des Tages hatten sich die Abgaben immer mehr ausgeweitet. PARIS/LONDON - Die Inflation und schwache Konjunkturdaten haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:30) weiterlesen...