Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Börsen sind am Donnerstag auf neue langjährige Höchststände geklettert.

05.08.2021 - 12:32:26

Aktien Europa: EuroStoxx und Cac 40 klettern auf langjährige Hochs. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 aus, der eine neue Bestmarke seit der Jahrtausendwende aufstellte und zuletzt ein Plus von 0,47 Prozent auf 6777,81 Punkte schaffte.

im Stoxx Europe 600 setzte mit einem Plus von knapp einem Prozent seine Rekordjagd ebenso fort wie marktbreite Index selbst. Am schwächsten präsentierten sich hingegen die zuletzt gesuchten Titel von Rohstoffunternehmen, deren Index knapp 1,7 Prozent einbüßte.

Die jüngsten Geschäftszahlen der Unternehmen stießen am Markt auf ein unterschiedliches Echo. Beim Triebwerksbauer Rolls Royce feierten die Anleger die Rückkehr in die schwarzen Zahlen mit einem Kurssprung von fast fünf Prozent. Der Umsatz, der im ersten Halbjahr hinter dem Vorjahreswert zurück blieb, soll laut Konzernchef Warren East in der zweiten Jahreshälfte wieder steigen. Zudem teilte der MTU-Konkurrent mit, er habe sich beim geplanten Verkauf seiner Tochter ITP Aero für exklusive Gespräche mit einem Konsortium um den Finanzinvestor Bain Capital entschieden.

Novo Nordisk profitierte weiter vom am Mittwochnachmittag veröffentlichten Quartalsbericht: Nach dem starken gestrigen Kursanstieg setzten die Aktien des dänischen Insulinherstellers mit einem Plus von gut vier Prozent ihre Rekordjagd fort.

Bei Zurich stand ein Kursplus von 0,8 Prozent zu Buche, nachdem der Schweizer Versicherer mitgeteilt hatte, von der Deutschen Bank ein großes Netzwerk an Finanzberatern in Italien zu übernehmen. Finanzielle Details zur Transaktion wurden keine genannt. Der Abschluss müsse unter anderem noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden.

Dagegen erlahmte das anfängliche Interesse an Credit Agricole nach Quartalszahlen rasch: Nach einem anfänglichen Hoch seit Mitte Juni stießen Investoren die Papiere der französischen Bank wieder ab - zuletzt verloren sie gut anderthalb Prozent.

Auch der Bergbaukonzern und Rohstoffhändler Glencore konnte die Anleger mit seiner Halbjahresbilanz nicht nachhaltig überzeugen: Trotz Milliardengewinn, Sonderdividende und der Ankündigung Millionen schwerer Aktienrückkäufe büßten die Anteilsscheine ein Prozent an Wert ein.

Noch schlimmer traf es Nel ASA : Die Aktien sackten um sechs Prozent ab, nachdem bekannt geworden war, dass sich der norwegische Investmentfonds Alfred Berg Norge komplett von seiner Position in dem Wasserstoff-Unternehmen getrennt hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gewinne erwartet. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex deutete knapp eine Stunde vor Beginn des Xetra-Handels auf ein Plus von 0,25 Prozent auf 15 613,95 Punkte hin. FRANKFURT - Am Dienstag zeichnen sich im Dax zunächst leichte Kursgewinne ab. (Boerse, 28.09.2021 - 08:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne nach Bundestagswahl FRANKFURT - Der Dax als Leitbarometer der Eurozone wird mit einem ähnlich hohen Zuwachs erwartet. (Boerse, 27.09.2021 - 08:24) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gewinnmitnahmen - Evergrande-Sorgen schwelen weiter. Börsianern zufolge dämpften die Unsicherheit um den insolvenzbedrohten chinesischen Immobilienriesen Evergrande sowie die am Sonntag anstehende Bundestagswahl in Deutschland das Kaufinteresse. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am Freitag seine jüngste Erholung abgebrochen. (Boerse, 24.09.2021 - 18:52) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger agieren vorsichtig - Kursverluste. Börsianern zufolge wirken sich die Unsicherheit um den insolvenzbedrohten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande sowie die am Sonntag anstehende Bundestagswahl in Deutschland dämpfend auf das Kaufinteresse der Anleger aus. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Freitag auf Tauchstation gegangen. (Boerse, 24.09.2021 - 12:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig verändert - Sportartikelhersteller im Blick. So deutet der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex knapp eine Stunde vor Beginn des Xetra-Handels eine kaum veränderte Eröffnung an mit minus 0,03 Prozent auf 15 640 Punkte. FRANKFURT - Der Dax scheint sich am Freitag nach seinem bislang starken Wochenverlauf zunächst eine Ruhepause zu gönnen. (Boerse, 24.09.2021 - 08:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx steigt weiter - Pfundanstieg belastet 'Footsie'. Der Leitindex der Eurozone schloss 1,08 Prozent höher bei 4194,92 Punkten. Damit ist die bisherige Monatsbilanz fast wieder positiv, nachdem das Börsenbarometer zu Wochenbeginn noch deutlich unter den Sorgen um Chinas Immobilienriesen Evergrande gelitten hatte. PARIS/LONDON - Beflügelt von einer vorerst unveränderten US-Geldpolitik hat der EuroStoxx 50 am Donnerstag seinen Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 23.09.2021 - 18:33) weiterlesen...